Veranstaltungen


STUDENTISCHE FACHTAGUNG “Den Kapitalismus überholen! Sozialpolitik und Nachhaltigkeit nach Ernst Abbe”
12. Dezember 2014

Kapitalismus verbessern, überwinden oder, wie es früher hieß, überholen ohne einzuholen? – Wir leben in Deutschland in einer Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung, in der das Kapital gegenüber anderen Wirtschaftsfaktoren überproportional an Bedeutung gewonnen hat.Die damit einhergehende ungeregelte Ausbeutung und enorme Kapitalanhäufung führte im Verlauf der industriellen Revolution des 19. Jahrhunderts zu politischen und sozialen Gegenbewegungen.

Was hat der Kapitalismus aus uns gemacht? Wie können Alternativen gestaltet werden? Was ist jeder und jede Einzelne bereit zu leisten oder zu geben? Oder ist alles schon zu spät? Muss eine neue Gesellschaftsordnung geschaffen werden oder revolutionieren wir sie stattdessen von innen?

Die diesjährige studentische Fachtagung zur Sozialpolitik möchte den Kapitalismus beleuchten, Wege zum Umdenken aufzeigen und zur Diskussion einladen. Gemeinsam mit Vertreter*innen der Kommunal- und Landespolitik, sowie lokalen und internationalen Aktivist*innen und Professor*innen der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der Ernst-Abbe-Hochschule Jena setzen wir uns kritisch mit dem heutigen –Mus(s) auseinander. Als Studierende des Fachbereiches Sozialwesen der Ernst-Abbe-Hochschule beschäftigen wir uns vor allem mit dem zu seiner Zeit außergewöhnlichen Jenaer Sozialreformer Ernst Abbe und seiner Vorreiterfunktion in Sachen Sozialreform und Nachhaltigkeit.

 


6. Praxistag am Fachbereich Sozialwesen (22.10.2014)


Fachtag “Zukunftsvisionen für die Soziale Arbeit – Etablierung der Professionalisierung der Sozialen Arbeit durch ihre Masterstudiengänge”
17. Januar 2014
Am 17.Januar 2014 von 9.00 – 16.00 Uhr findet unser Fachtag “Zukunftsvisionen für die Soziale Arbeit – Etablierung der Professionalisierung der Sozialen Arbeit durch ihre Masterstudiengänge” in der Aula (Haus 4) der Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena statt. Es werden kurze Input-Referate, ein Semi-Open-Space sowie eine Podiumsdiskussion miteinander kombiniert. Wir möchten alle Studierenden, Professoren und Praktiker herzlich dazu einladen an unserer Veranstaltung teilzunehmen.


20 Jahre Fachbereich Sozialwesen
9. November 2012

  • 11:00 Uhr: „Markt der Möglichkeiten“ – Praxisstellen / AbsolventInnen stellen ihre Arbeitsstellen / Institutionen vor // Ort: Flur / Foyer des Fachbereiches
  • 13:00 Uhr: Eröffnung des Programms // Ort: Aula, Haus 4
  • 13:20 Uhr: Hauptvortrag mit Diskussion / Thema: „Das mag zwar in der Theorie richtig sein, taugt aber nicht für die Praxis.“ – Qualität in der Sozialen Arbeit im Blickpunkt von Praxis und Hochschule
  • 15:00 Uhr: AbsolventInnen berichten
  • 15:45 Uhr: Imbiss
  • 16:15 Uhr: Podiumsdiskussion zum Thema des Hauptvortrages
  • 18:00 Uhr: Verabschiedung der AbsolventInnen der Studiengänge „Soziale Arbeit“ und „Pflege“ des letzten Jahres
  • 19:00 Uhr: Abendveranstaltung mit Tanz, Programm und Buffet Ort: Mensa Carl-Zeiss-Promenade

 

 


2. Jenaer Coachingtage – „Führungskräfte zwischen Organisation und Mitarbeitern – Coachingbedarfe“
am 20. und 21. September 2012

 


„Kooperative Hilfen bei Demenz – Möglichkeiten politischer Unterstützung“
Dienstag, 12. Juni 2012, 9:00 – 17:00 Uhr in der Aula der EAH Jena im Rahmen des Europäischen Jahres 2012: Aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen.
Die Tagung möchte eine Debatte um Koproduktionsprozesse bei der Betreuung von Menschen mit Demenz, Möglichkeiten der Vernetzung und des Kooperationsausbaus anregen. Dahinter steht die Überzeugung, dass erst koproduktiv orientierte Hilfen nachhaltig zur Erhaltung der Selbständigkeit und Lebensqualität von Menschen mit Demenz beitragen und der großen Belastung pflegender Angehöriger wirksam begegnen. Im Fokus stehen damit einerseits die Menschen mit Demenz selbst, andererseits aber auch die pflegenden Angehörigen, die freiwillig Engagierten sowie die Professionellen aus Medizin, Pflege und Sozialer Arbeit („Familien – Freiwillige – Fachkräfte“).
Zudem geht es um die Möglichkeiten politischer Unterstützung. An der Tagung werden politische VertreterInnen aus Kommunen, Land und Bund, aus verschiedenen Parteien sowie unterschiedlichen Funktionen aktiv teilnehmen. Damit soll eine breite Debatte darüber angestoßen werden, wie politische Unterstützung auf den verschiedenen Ebenen aussehen kann.

 


Konferenz Gesundheit! – Zur Zukunft der gesundheitlichen Versorgung in Thüringen und Deutschland
Mittwoch, 09. Mai 2012, 10.00 – 17.00 Uhr in der Aula der EAH Jena
Referenten: Heike Taubert (Thüringer Sozialministerin), Prof. Dr. Gabriele Beibst (Rektorin EAH Jena), Dr. Friedrich Kleinhempel (Thurneysser-Gesellschaft Berlin / Basel), Severin Schmidt (Referent für Sozial- und Gesundheitspolitik, Bonn), Jan Müller (Friedrich-Ebert-Stiftung Thüringen), Dr. Siegfrid Jablonski (Gesellschaft für Humanontogenetik, Berlin), Prof. Dr. Jörg Schulz (EAH Jena), Prof. Dr. Michael Opielka (EAH Jena), Prof. Dr. Karl-Friedrich Wessel (Humboldt-Universität Berlin), Dr. Sven Sohr (Institut für ZukunftsCoaching Berlin), Prof. Dr. Uwe Hoßfeld (Friedrich-Schiller-Universität Jena)

 


Mitteldeutscher Fundraisingtag 2012
am 13. März 2012


Bundesweite Fachtagung zur Jugendsozialarbeit in Jena
am 8. und 9. März 2012 an der FH Jena (Haus 4, Aula)


Ringvorlesung der Fachgruppe Soziale Arbeit in den Sommer- und Wintersemestern 2011/2012
DAS POLITISCHE IM SOZIALEN
(nächste Termine: 11.01.2012, 25.01.2012)


Jenaer Coachingtage – Changemanagement und Coaching (08./09.09.2011)



„Ist Gleichheit gerecht?” (1.6.2011)
Studentische Fachtagung zur Sozialpolitik


3. Praxistag am Fachbereich Sozialwesen (18.05.2011)