Prof. Dr. habil. Michael Opielka

Seminare – Sommersemester 2017

weitere Pläne: [alle Lehrenden] [Bachelor SA / 2. Sem. / 4. Sem. / 6. Sem.] [Master SA / 1. Sem. / 3. Sem.] [Master C&F] [Master SMP]
Stand:14.03.2017

1.101, 1.125 - Allgemeinbildendes/Wahlpflicht Modul - International University Week 2017

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 1.125 Wahlpflicht Modul
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 2. Semester (BASA)
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 6. Semester (BASA)
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 1.101 Grundlagen des Studiums
1.101, 1.125  -   Seminar  -  Wintersemester 2016/2017 - Sommersemester 2017
Zeit / Ort:Mi, 05.04.2017, 17:00-18:30 Uhr - Ort: 05.01.33, Vorbesprechung,
Di, 02.05.2017, 00:00-00:00 Uhr - Ort: Exkursion,
Mi, 03.05.2017, 00:00-00:00 Uhr - Ort: Exkursion,
Do, 04.05.2017, 00:00-00:00 Uhr - Ort: Exkursion,
Fr, 05.05.2017, 00:00-00:00 Uhr - Ort: Exkursion
Vorbesprechung:  Mi., 05.04.2017, 17:00 - 18:30, Ort: 05.01.33
Veranstaltungsbeginn:  Di., 02.05.2017, 00:00 - 00:00, Ort: (Exkursion)

(Hinweis: Die Anmeldung war bereits im WiSe 2016/17 - Die informationen betreffen nur die geschlossene Teilnehmergruppe)
Studierende des FB SW, die an einer Teilnahme interessiert sind, können sich (ausschließlich) bei Prof. Dr. Trenczek via Email bewerben und registrieren lassen (bitte Angabe von Name, current semester, Age/Gender, Adresse/Tel. sowie bevorzugter Zielort). Ein Eintrag über stud.ip garantiert keine Zulassung zur Veranstaltung/zur IUW, notwendig ist die Bestätigung durch Prof. Trenczek!! Sollten sich mehr als 20 Studierende (bzw. mehr als 5 je Zielland) bewerben, erfolgt eine Auswahl. Die Registrierungsmöglichkeit endet am 15.12.2016!

Prof. Dr. iur. Thomas Trenczek, M.A.

 

1.114 - Supervision (f)Fr_Opi

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 1.114 Berufspraktikum
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 4. Semester (BASA)
1.114  -   Übung  -  Sommersemester 2017
Zeit / Ort:Di, 21.03.2017, 09:00-15:00 Uhr - Ort: 05.03.11 - Medienstudio,
Fr, 28.04.2017, 09:00-15:00 Uhr - Ort: 05.01.30,
Do, 18.05.2017, 09:00-15:00 Uhr - Ort: 05.01.01 - Beratungsraum SW,
Fr, 16.06.2017, 09:00-15:00 Uhr - Ort: 05.01.30,
Di, 08.08.2017, 09:00-15:00 Uhr - Ort: 05.03.11 - Medienstudio
Veranstaltungsbeginn:  Di., 21.03.2017, 09:00 - 15:00, Ort: 05.03.11 - Medienstudio

Teilnehmer: 4. Semester BA

In dieser Supervisionsgruppe wird auf gruppenanalytischer und psychodramatischer Basis gearbeitet. Das Verständnis von Affekten und psychischen Konflikten in der Beziehung zu den Klienten und im Team bzw. der Organisation steht im Zentrum, der Selbsterfahrung wird der notwendige Raum gegeben.

Prof. Dr. habil. Michael Opielka

 

1.114 - Supervision (b)Mo_Opi

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 1.114 Berufspraktikum
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 4. Semester (BASA)
1.114  -   Übung  -  Sommersemester 2017
Zeit / Ort:Mo, 20.03.2017, 09:00-15:00 Uhr - Ort: 05.03.11 - Medienstudio,
Mo, 24.04.2017, 09:00-15:00 Uhr - Ort: 05.03.11 - Medienstudio,
Mo, 15.05.2017, 10:00-15:30 Uhr - Ort: 05.03.11 - Medienstudio,
Do, 15.06.2017, 09:00-15:00 Uhr - Ort: 05.01.01 - Beratungsraum SW,
Mo, 07.08.2017, 09:00-15:00 Uhr - Ort: 05.03.11 - Medienstudio
Veranstaltungsbeginn:  Mo., 20.03.2017, 09:00 - 15:00, Ort: 05.03.11 - Medienstudio

Teilnehmer: 4. Semester BA

In dieser Supervisionsgruppe wird auf gruppenanalytischer und psychodramatischer Basis gearbeitet. Das Verständnis von Affekten und psychischen Konflikten in der Beziehung zu den Klienten und im Team bzw. der Organisation steht im Zentrum, der Selbsterfahrung wird der notwendige Raum gegeben.

Prof. Dr. habil. Michael Opielka

 

1.122 - Psychodrama und Gruppenanalyse

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 1.122 Vertiefung Methoden
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > Studienschwerpunkt >  Kultur, Medien und Bildung
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 6. Semester (BASA)
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > Studienschwerpunkt > Klinische Sozialarbeit
1.122  -   Seminar  -  Sommersemester 2017
Zeit / Ort:Di, 15:15-18:30Uhr (wöchentlich), Ort: 05.03.11 - Medienstudio,
Di, 11.04.2017, 18:30-21:00 Uhr - Ort: Medienstudio, Sondersitzung,
Di, 16.05.2017, 18:30-21:00 Uhr - Ort: Medienstudio
Veranstaltungsbeginn:  Di., 04.04.2017, 15:15 - 18:30, Ort: 05.03.11 - Medienstudio

Teilnehmer: 6. Semester BASA

Das Seminar bietet eine Einführung in die psychoanalytische Theorie und in praktische Anwendungen im Rahmen der Sozialen Arbeit. Dabei stehen weniger der medizinisch-biologische und der individual- bzw. entwicklungspsychologische Aspekt der Psychoanalyse im Mittelpunkt, sondern in Übereinstimmung mit bedeutenden Entwicklungen der Psychoanalyse vor allem die psychoanalytische Interpretation von sozialen Beziehungsgeschehen. In Bezug auf die Anwendungsseite der Psychoanalyse erfolgt eine Konzentration auf die Gruppenanalyse in der Tradition von Siegmund H. Foulkes und Wilfried Bion. Die Methode Gruppenanalyse wird mit der von Jakob L. Moreno auf der Grundlage der Psychoanalyse entwickelten Methode des Psychodrama systematisch kombiniert. Psychodrama wie Gruppenanalyse werden sowohl im sozial- und gruppen-pädagogischen Kontext, als Supervisionsmethode wie in der Gruppenpsychotherapie eingesetzt. Im Seminar werden praktische Übungen mit beiden Methoden kombiniert.
Vom Seminarleiter können Sie erwarten: Vielfältige Anregungen quer zu üblichen Denklinien, einen Überblick über aktuelle Theorien und eine praxisbezogene Einführung in Verfahren der Gruppenleitung und Moderation, Hinweise zur Realisierung des eigenen kreativen Potentials.
Von den Studierenden wird erwartet: Bereitschaft zum selbständigen Literaturstudium, Bereitschaft zur engagierten Arbeit in Gruppen und zur Selbsterfahrung, Entwicklung eigener Ideen und Projekte.

Literatur:
Ameln, Falko von/Kramer, Josef, 2014, Psychodrama. Grundlagen, 3. Aufl., Berlin/Heidelberg: Springer
dies., 2014, Psychodrama. Praxis, Berlin/Heidelberg: Springer
dies., 2015, Einführung in das Psychodrama, Berlin/Heidelberg: Springer (Pflichtlektüre)
Becker, Ulrike/Hermann, Andrea/Stanek, Milan (Hrsg.), 1999, Chaos und Entwicklung. Theorie und Praxis psychoanalytisch orientierter sozialer Arbeit, Gießen: Psychosozial
Dinger, Wolfgang, Hrsg., 2012, Gruppenanalytisch denken - supervisorisch handeln, Kassel: Kassel University Press 2012
Mertens, Wolfgang, 2008, Psychoanalyse. Geschichte und Methoden, 4. Aufl., München: Beck (Pflichtlektüre)
Moreno, Jacob Levy, 1989, Psychodrama und Soziometrie. Essentielle Schriften, Köln: Edition Humanistische Psychologie
Pritz, Alfred/Vykoukal, Elisabeth (Hrsg.), 2003, Gruppenpsychoanalyse. Theorie - Technik - Anwendung, 2. Aufl., Wien: Facultas
Sandler, Joseph u.a., 2003, Freuds Modelle der Seele. Eine Einführung, Gießen: Psychosozial Verlag

Die Prüfungsleistung wird durch eine Hausarbeit erbracht (Prüfungsvorleistung ist ein Sitzungsprotokoll).

Prof. Dr. habil. Michael Opielka

 

1.124 - Sozialpolitik (c)

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 1.124 Sozialpolitik
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 6. Semester (BASA)
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > Studienschwerpunkt > Flucht, Asyl und Migration
1.124  -   Seminar  -  Sommersemester 2017
Zeit / Ort:Mi, 11:15-12:45Uhr (wöchentlich), Ort: 05.00.10,
Do, 01.06.2017, 10:00-17:30 Uhr - Ort: Aula, Präsensveranstaltung,
Fr, 02.06.2017, 09:00-12:30 Uhr - Ort: Aula, Präsensveranstaltung
Veranstaltungsbeginn:  Mi., 05.04.2017, 11:15 - 12:45, Ort: 05.00.10

Teilnehmer: 6. Semester BASA

Das Modul (Vorlesung und Seminar) gibt eine umfassende Einführung in die Sozialpolitik. Es soll gezeigt wer-den, wie sehr die moderne Gesellschaft durch die Sozialpolitik gestaltet wird. Neben historischen und systematischen Perspektiven galt im ersten Modulelement (Vorlesung im Wintersemester 2016-7) der Blick zentralen sozialpolitischen Feldern wie Arbeit, Armut, Alter, Familie, Gesundheit, soziale Dienstleistungen, Bildung und Migration. Im Seminarteil des Moduls werden ausgewählte sozialpolitische Fragen behandelt, die für die Soziale Arbeit von besonderer Relevanz sind. In Form eines Lehrprojektes (einer öffentlichen Fachtagung am 1./2. Juni 2017 „Sozialpolitik für Soziale Arbeit“) wird mit Repräsentanten aus Politik, Wissenschaft und Praxis das Modulthema breit und kontrovers diskutiert. Ziel der Veranstaltung ist: Die Studierenden sollen befähigt werden, die sozialpolitischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen der Sozialen Arbeit selbständig zu erfassen und systematisch sowie exemplarisch zu analysieren.
Die Prüfungsleistung im Fach „Sozialpolitik“ wird durch eine aktive Rolle bei der Vorbereitung/Durchführung der Fachtagung bzw. dem Besuch der Übung im WS 2016-7 in Verbindung mit einer schriftlichen Ausarbeitung (Hausarbeit) erbracht, alternativ durch eine Klausur. Die Fachtagung stellt eine Übung im Rahmen des Seminars dar, die Teilnahme ist als Prüfungsvorleistung verpflichtend.

Pflichtlektüre:
Michael Opielka, Sozialpolitik. Grundlagen und vergleichende Perspektiven. rowohlts enzyklopädie, 2. überarbeitete Auflage, Reinbek: Rowohlt 2008 (Pflichtlektüre zur Vorlesung im Wintersemester)
Michael Opielka, Welche Zukunft hat der Sozialstaat? Eine Prognose (Soziale Arbeit kontrovers 17), Berlin/Freiburg: Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge/Lambertus 2017
Bahle, Thomas, 2007, Wege zum Dienstleistungsstaat. Deutschland, Frankreich und Großbritannien im Vergleich, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, darin: Kapitel 1, 5
Bieker, Rudolf, 2006, Kommunale Sozialverwaltung: Grundriss für das Studium der angewandten Sozialwissenschaften, München: Oldenbourg, Kapitel C

Prof. Dr. habil. Michael Opielka

 

1.124 - Sozialpolitik (b)

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 1.124 Sozialpolitik
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 6. Semester (BASA)
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > Studienschwerpunkt > Flucht, Asyl und Migration
1.124  -   Seminar  -  Sommersemester 2017
Zeit / Ort:Di, 11:15-12:45Uhr (wöchentlich), Ort: 05.00.10,
Do, 01.06.2017, 10:00-17:30 Uhr - Ort: Aula, Präsensveranstaltung,
Fr, 02.06.2017, 09:00-12:30 Uhr - Ort: Aula, Präsensveranstaltung
Veranstaltungsbeginn:  Di., 04.04.2017, 11:15 - 12:45, Ort: 05.00.10

Teilnehmer: 6. Semester BASA

Das Modul (Vorlesung und Seminar) gibt eine umfassende Einführung in die Sozialpolitik. Es soll gezeigt wer-den, wie sehr die moderne Gesellschaft durch die Sozialpolitik gestaltet wird. Neben historischen und systematischen Perspektiven galt im ersten Modulelement (Vorlesung im Wintersemester 2016-7) der Blick zentralen sozialpolitischen Feldern wie Arbeit, Armut, Alter, Familie, Gesundheit, soziale Dienstleistungen, Bildung und Migration. Im Seminarteil des Moduls werden ausgewählte sozialpolitische Fragen behandelt, die für die Soziale Arbeit von besonderer Relevanz sind. In Form eines Lehrprojektes (einer öffentlichen Fachtagung am 1./2. Juni 2017 „Sozialpolitik für Soziale Arbeit“) wird mit Repräsentanten aus Politik, Wissenschaft und Praxis das Modulthema breit und kontrovers diskutiert. Ziel der Veranstaltung ist: Die Studierenden sollen befähigt werden, die sozialpolitischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen der Sozialen Arbeit selbständig zu erfassen und systematisch sowie exemplarisch zu analysieren.
Die Prüfungsleistung im Fach „Sozialpolitik“ wird durch eine aktive Rolle bei der Vorbereitung/Durchführung der Fachtagung bzw. dem Besuch der Übung im WS 2016-7 in Verbindung mit einer schriftlichen Ausarbeitung (Hausarbeit) erbracht, alternativ durch eine Klausur. Die Fachtagung stellt eine Übung im Rahmen des Seminars dar, die Teilnahme ist als Prüfungsvorleistung verpflichtend.

Pflichtlektüre:
Michael Opielka, Sozialpolitik. Grundlagen und vergleichende Perspektiven. rowohlts enzyklopädie, 2. überarbeitete Auflage, Reinbek: Rowohlt 2008 (Pflichtlektüre zur Vorlesung im Wintersemester)
Michael Opielka, Welche Zukunft hat der Sozialstaat? Eine Prognose (Soziale Arbeit kontrovers 17), Berlin/Freiburg: Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge/Lambertus 2017
Bahle, Thomas, 2007, Wege zum Dienstleistungsstaat. Deutschland, Frankreich und Großbritannien im Vergleich, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, darin: Kapitel 1, 5
Bieker, Rudolf, 2006, Kommunale Sozialverwaltung: Grundriss für das Studium der angewandten Sozialwissenschaften, München: Oldenbourg, Kapitel C

Prof. Dr. habil. Michael Opielka

 

1.124 - Sozialpolitik (a)

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 1.124 Sozialpolitik
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 6. Semester (BASA)
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > Studienschwerpunkt > Flucht, Asyl und Migration
1.124  -   Seminar  -  Sommersemester 2017
Zeit / Ort:Di, 9:30-11:00Uhr (wöchentlich), Ort: 05.00.10,
Do, 01.06.2017, 10:00-17:30 Uhr, Präsensveranstaltung,
Fr, 02.06.2017, 09:00-12:30 Uhr, Präsensveranstaltung
Veranstaltungsbeginn:  Di., 04.04.2017, 09:30 - 11:00, Ort: 05.00.10

Teilnehmer: 6. Semester BASA

Das Modul (Vorlesung und Seminar) gibt eine umfassende Einführung in die Sozialpolitik. Es soll gezeigt wer-den, wie sehr die moderne Gesellschaft durch die Sozialpolitik gestaltet wird. Neben historischen und systematischen Perspektiven galt im ersten Modulelement (Vorlesung im Wintersemester 2016-7) der Blick zentralen sozialpolitischen Feldern wie Arbeit, Armut, Alter, Familie, Gesundheit, soziale Dienstleistungen, Bildung und Migration. Im Seminarteil des Moduls werden ausgewählte sozialpolitische Fragen behandelt, die für die Soziale Arbeit von besonderer Relevanz sind. In Form eines Lehrprojektes (einer öffentlichen Fachtagung am 1./2. Juni 2017 „Sozialpolitik für Soziale Arbeit“) wird mit Repräsentanten aus Politik, Wissenschaft und Praxis das Modulthema breit und kontrovers diskutiert. Ziel der Veranstaltung ist: Die Studierenden sollen befähigt werden, die sozialpolitischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen der Sozialen Arbeit selbständig zu erfassen und systematisch sowie exemplarisch zu analysieren.
Die Prüfungsleistung im Fach „Sozialpolitik“ wird durch eine aktive Rolle bei der Vorbereitung/Durchführung der Fachtagung bzw. dem Besuch der Übung im WS 2016-7 in Verbindung mit einer schriftlichen Ausarbeitung (Hausarbeit) erbracht, alternativ durch eine Klausur. Die Fachtagung stellt eine Übung im Rahmen des Seminars dar, die Teilnahme ist als Prüfungsvorleistung verpflichtend.

Pflichtlektüre:
Michael Opielka, Sozialpolitik. Grundlagen und vergleichende Perspektiven. rowohlts enzyklopädie, 2. überarbeitete Auflage, Reinbek: Rowohlt 2008 (Pflichtlektüre zur Vorlesung im Wintersemester)
Michael Opielka, Welche Zukunft hat der Sozialstaat? Eine Prognose (Soziale Arbeit kontrovers 17), Berlin/Freiburg: Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge/Lambertus 2017
Bahle, Thomas, 2007, Wege zum Dienstleistungsstaat. Deutschland, Frankreich und Großbritannien im Vergleich, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, darin: Kapitel 1, 5
Bieker, Rudolf, 2006, Kommunale Sozialverwaltung: Grundriss für das Studium der angewandten Sozialwissenschaften, München: Oldenbourg, Kapitel C

Prof. Dr. habil. Michael Opielka

 

1.125 - Arbeitswelt der Zukunft

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 1.125 Wahlpflicht Modul
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 6. Semester (BASA)
1.125  -   Seminar  -  Sommersemester 2017
Zeit / Ort:Mi, 13:30-15:00Uhr (wöchentlich), Ort: 05.03.09,
Mo, 10.04.2017, 15:15-16:45 Uhr - Ort: 05.03.08, Vorbesprechung,
Mo, 08.05.2017, 15:15-16:45 Uhr - Ort: 05.03.08,
Mo, 29.05.2017, 11:00-15:00 Uhr - Ort: Medienstudio
Vorbesprechung:  Mo., 10.04.2017, 15:15 - 16:45, Ort: 05.03.08
Veranstaltungsbeginn:  Mi., 12.04.2017, 13:30 - 15:00, Ort: 05.03.09

Teilnehmer: 6. Semester BASA

Prof. Dr. habil. Michael Opielka , Prof. Dr. Christian Erfurth

 

2.103 - Internationales / Politik

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Masterstudiengang Soziale Arbeit / konsekutiv > 3. Semester (MASA)
  • FB Sozialwesen > Masterstudiengang Soziale Arbeit / konsekutiv > 2.103 - Internationales / Politik
2.103  -   Seminar  -  Sommersemester 2017
Zeit / Ort:Mi, 9:30-11:00Uhr (wöchentlich), Ort: 05.01.33,
Di, 25.04.2017, 09:00-21:00 Uhr - Ort: Brüssel, Exkursion,
Mi, 26.04.2017, 09:00-16:00 Uhr - Ort: Brüssel, Exkursion,
Do, 01.06.2017, 10:00-17:30 Uhr - Ort: Aula, Präsensveranstaltung,
Fr, 02.06.2017, 09:00-12:30 Uhr - Ort: Aula, Präsensveranstaltung
Veranstaltungsbeginn:  Mi., 05.04.2017, 09:30 - 11:00, Ort: 05.01.33

Teilnehmer: 3. Semester MA

Das zweisemestrige Modul bietet einen Überblick über das breite Gebiet der Politik unter Bedingungen der Globalisierung. Es werden insbesondere Fragen behandelt, die für das Verständnis von Social Work in diesem Zusammenhang erforderlich sind. Im Rahmen der Fachpolitiken erfolgt daher eine Konzentration auf die Sozialpolitik, wobei in Absprache mit den SeminarteilnehmerInnen auch weitere Politikfelder untersucht werden (z.B. Umweltpolitik/Nachhaltigkeit, Finanzpolitik). Das Modul greift darüber hinaus aktuelle Problemstellungen der internationalen Politik auf, die die Soziale Arbeit rahmen (z.B. Europäische Finanzkrise/Griechenland, Flüchtlingsbewegung).

Die SeminarteilnehmerInnen erstellen als Einzel- oder Gruppenarbeit Länderstudien bzw. thematische Vergleichsstudien in Form einer Hausarbeit und präsentieren ihre Überlegungen im Sommersemester 2017 (als Prüfungsvorleistung werden zur Sitzungsvorbereitung im ersten Modulseminar Reading Reports erstellt). Im Rahmen des handlungsorientierten Lernens findet am 25./26.4.2017 eine Exkursion zu Akteuren der europäischen Politik nach Brüssel. Darüber hinaus gehört die aktive Teilnahme an der Fachtagung „Sozialpolitik für Soziale Arbeit“ am 1./2.6.2017 zum Modul.

Prof. Dr. habil. Michael Opielka

 

2.107 - F & E Projekte Matrikel 2017

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Masterstudiengang Soziale Arbeit / konsekutiv > 1. Semester (MASA)
  • FB Sozialwesen > Masterstudiengang Soziale Arbeit / konsekutiv > 2.107 - Forschungs- und Entwicklungsprojekt
2.107  -   Seminar  -  Sommersemester 2017
Zeit / Ort:Mi, 19.04.2017, 13:30-17:30 Uhr - Ort: 03.05.29/30
Veranstaltungsbeginn:  Mi., 19.04.2017, 13:30 - 17:30, Ort: (03.05.29/30)

Teilnehmer: 1. Semester MA

Prof. Dr. rer.soc. Reiner Adler , Prof. Dr. rer. soc. Ulrich Lakemann , Prof. Dr. phil. habil. Heike Ludwig , Prof. Dr. habil. Michael Opielka , Prof. Dr. Mike Sandbothe, M.A. , Prof. Dr. phil. Nicole Harth , Prof. Dr. phil. Andreas Lampert , Andrea Nachtigall, Prof. Dr. phil.

 

2.107 - F & E Projekt "Ehrenamtliche Vereinsvorstände des PARITÄTISCHEN Thüringen"

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Masterstudiengang Soziale Arbeit / konsekutiv > 1. Semester (MASA)
  • FB Sozialwesen > Masterstudiengang Soziale Arbeit / konsekutiv > 2.107 - Forschungs- und Entwicklungsprojekt
2.107  -   Seminar  -  Sommersemester 2017
Zeit / Ort:Fr, 28.04.2017, 12:15-13:30 Uhr - Ort: 05.03.207, Vorbesprechung,
Mi, 17.05.2017, 13:30-15:00 Uhr - Ort: 05.03.205
Vorbesprechung:  Fr., 28.04.2017, 12:15 - 13:30, Ort: 05.03.207
Veranstaltungsbeginn:  Mi., 17.05.2017, 13:30 - 15:00, Ort: (05.03.205)

Teilnehmer: 1. Semester MA

Prof. Dr. habil. Michael Opielka