Prof. Dr. phil. Wolfgang Kühl

betreute Abschlussarbeiten

  • Teamführung und Teamarbeit in der Sozialen Arbeit (M.K. 02/2017 Master Arbeit)
  • Musik in der offenen Jugendarbeit (F.S. 07/2016 Bachelor Arbeit)
  • Kollegiale Beratung als ein Instrument der Qualitätsentwicklung in der Sozialen Arbeit (A.G. 02/2015 Master Arbeit)
  • Supervision als Prävention gegen Burnout in der Sozialen Arbeit (K.D. 05/2014 Bachelor Arbeit)
  • Elternarbeit in der stationären Jugendhilfe (J.J. 04/2014 Bachelor Arbeit)
  • Systematische Beratung im Pflegekinderdienst (D.S. 03/2014 Bachelor Arbeit)
  • Analyse, Kritik und Beurteilung des 3K-Modell der Arbeitsmotivation im Coaching (C.C. 08/2013 Master Arbeit)
  • Die Transaktionsanalyse (TA) und ihre Anwendung in der Paarberatung (S.S. 08/2013 Bachelor Arbeit)
  • Die Rolle der Teamleitung im Spannungsfeld von Geschäftsfühung und Team ( .G. 07/2013 Bachelor Arbeit)
  • Zeit für Familie - Der Achte Familienbericht der Bundesregierung - Herausforderungen und Perspektiven (K.K. 09/2012 Bachelor Arbeit)
  • Team Burnout Ursachen - Merkmale - Prozess (T.S. 06/2012 Bachelor Arbeit)
  • "Verbunden werden auch die Schwachen mächtig." - Die Bedeutung von Gruppengesprächen in stationären Einrichtungen der Hilfe zur Erziehung für Jugendliche (J.M. 02/2012 Bachelor Arbeit)
  • Kollusion in der Paarberatung - Arbeit mit destruktiven Beziehungsmustern (S.J. 02/2012 Bachelor Arbeit)
  • Wie hilfreich sind Elterntrainings in Bezug auf die Förderung der Erziehungskompetenzen der Eltern? (J.W. 02/2012 Bachelor Arbeit)
  • Wie hilfreich sind Elterntrainings in Bezug auf die Förderung der Erziehungskompetenzen der Eltern? (J.P. 02/2012 Bachelor Arbeit)
  • Ausgetragen und abgegeben - psychosoziale Auswirkungen einer Adoptionsfreigabe auf leibliche Mütter (N.S. 02/2012 Bachelor Arbeit)
  • Mobbing in der Sozialen Arbeit als Folge ihrer schwierigen Arbeitsbedingungen (A.K. 02/2012 Bachelor Arbeit)
  • Soziale Arbeit als personale Begegnung - Die helfende Beziehung im Kontext einer Persönlichkeitsstörung (A.H. 02/2012 Diplomarbeit)
  • Systemischen Elterncoaching bei aggressiven Kindern (A.L. 02/2012 Bachelor Arbeit)
  • Burnout-Prävention in der Sozialen Arbeit: Resilienz gegen Berufsstress (K.S. 01/2012 Bachelor Arbeit)
  • Präventive Faktoren gegen Burnout in der Sozialen Arbeit. HelferInnen im Spannungsfeld von idealistischer Berufsmotivation und widrigen Arbeitsbedingungen der Zweiten Moderne (C.L. 07/2010 Diplomarbeit)
  • Coaching für benachteiligte Jugendliche - ein Ansatz für die Bewältigung des Übergangs Schule - Beruf? (B.W. 07/2010 Diplomarbeit)
  • Coaching und Supervision - Gemeinsamkeiten und Unterschiede (K.J. 05/2010 Diplomarbeit)
  • - Kooperation der Fachkräfte im Kinderschutz nach $ 8a SGB - Reflexionsmethoden und deren Bedeutung in der Umsetzung eines ressortübergreifenden Kinderschutzes. (S.S. 05/2010 Diplomarbeit)
  • Teamkonflikte in der sozialen Arbeit (J.B. 04/2010 Diplomarbeit)
  • Coolnesstraining - Auswirkungen auf die soziale Kompetenz (C.M. 02/2010 Diplomarbeit)
  • Coolnesstraining - Auswirkungen auf die soziale Kompetenz (K.K. 02/2010 Diplomarbeit)
  • Die Besonderheit von Mediation im Rahmen von Organisationsentwicklung (M.P. 02/2010 Master Arbeit)
  • Vom Widerstand zur Motivation - Motivierende Gesprächsführung als Beratungskonzept für alkoholabhängige Menschen (J.S. 11/2009 Diplomarbeit)
  • Elterntraining als Instrument zur Förderung der Erziehungskompetenzen in Familien (M.A. 10/2009 Diplomarbeit)
  • Behält die Heimerziehung aus der Tradition heraus ihre Bedeutung für die Gesellschaft oder muss sie sich ihre Akzeptanz durch die Auseinandersetzung mit neuen methodischen Ansichten und Sichtweisen neu erwerben? (K.R. 09/2009 Master Arbeit)
  • Interdisziplinäre Kooperation im Kinderschutz (S.W. 09/2009 Diplomarbeit)
  • Warten im Adoptionsprozess - Die Bedeutung des Wartens in der alltäglichen Lebenswelt abgebender Mütter im halboffenen Adoptionsprozess (A.F. 07/2009 Diplomarbeit)
  • Elterncoaching - Elterliche Präsenz durch gewaltlosen Widerstand nach Haim Omer (Y.B. 05/2009 Diplomarbeit)
  • Qualitätsentwicklung durch Implementierung von Supervision in Einrichtungen der Behindertenhilfe (S.B. 04/2009 Diplomarbeit)
  • Mobbing - Gewalt in der Schule (J.F. 11/2008 Diplomarbeit)
  • Mobbing am Arbeitsplatz - Handlungs- und Unterstützungsmöglichkeiten für Betroffene (A.H. 07/2008 Diplomarbeit)
  • Wahrnehmungen und Erfahrungen innerhalb der eigenen Leitungsrolle als Teamleiter/in (K.B. 07/2008 Diplomarbeit)
  • Bedarfsorientierte Familienbildung (J.W. 07/2008 Diplomarbeit)
  • Supervision in der Psychiatrie (J.R. 04/2008 Diplomarbeit)
  • Konfliktarbeit im Studiengang Soziale Arbeit - eine empirische Bestandsaufnahme (S.B. 02/2008 Diplomarbeit)
  • Teamberatung als Bestandteil von Teamarbeit in der Sozialen Arbeit (K.E. 08/2007 Diplomarbeit)
  • Anonyme Geburt - Notwendigkeit oder Schaffung neuer Not? (S.M. 10/2006 Diplomarbeit)
  • Effektive Teamarbeit - gruppendynamische Prozesse verstehen und nutzen (H.K. 09/2006 Diplomarbeit)
  • Effektive Teamarbeit - gruppendynamische Prozesse verstehen und nutzen (B.M. 09/2006 Diplomarbeit)
  • Qualitätsverständnis pädagogischer Fachkräfte in einer stationären Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe (N.E. 08/2006 Diplomarbeit)
  • Wie immer, bloß anders. Kollegiale Beratung in der Sozialen Arbeit (S.R. 06/2006 Diplomarbeit)
  • Babyklappe, anonyme Geburt - alternativlos? (G.S. 05/2006 Diplomarbeit)
  • Der Zusammenhang von Arbeitslosigkeit und Sucht (K.H. 02/2006 Diplomarbeit)
  • Vom Weg aus der Partnerschaft zur Elternschaft bei Trennung und Scheidung (S.F. 01/2006 Diplomarbeit)
  • Sozialarbeit mit behinderten Menschen in Tansania (A.S. 10/2005 Diplomarbeit)
  • Der Einsatz systemischer Prinzipien & Techniken in der Familenmediation (J.H. 07/2005 Diplomarbeit)
  • Burnout in der Arbeit mit geistig behinderten Menschen (J.G. 04/2005 Diplomarbeit)
  • Sexueller Missbrauch aus sozialpädagogischer Sicht (I.M. 02/2005 Diplomarbeit)
  • Mobbing im Arbeitsverhältnis - eine Herausforderung für die betriebliche Sozialarbeit, Betriebsrat und Vorgesetzte (A.S. 01/2005 Diplomarbeit)
  • Gesundheitsförderung durch Bewegung bei Kindern und Jugendlichen in benachteiligten Lebenslagen (S.W. 12/2004 Diplomarbeit)
  • Qualitätsentwicklung in der Jugendhilfe (A.B. 06/2004 Diplomarbeit)
  • Soziale Dienstleistungsunternehmen als autopoistische Systeme und die Bedeutung der Interventionsform Supervision in der Sozialen Arbeit (S.P. 06/2004 Diplomarbeit)
  • Case Management als methodisches Konzept der versorgung von chronisch psychisch Kranken und seelisch behinderten Menschen (J.E. 06/2004 Diplomarbeit)
  • Soziale Arbei zwischen Professionalität und Authenzität am Beispiel ambulanter Hilfe zur Erziehung (T.W. 01/2004 Diplomarbeit)
  • Planung eines Schulbauernhofes am Beispiel der "Farberkinder gGmbH" (H.H. 12/2003 Diplomarbeit)
  • Sozialpädagogische Grundhaltungen auf der Basis der Lebensweltorientierung und ihre Bedeutung für den Heimalltag (A.J. 11/2003 Diplomarbeit)
  • Aufbau einer Therapiegruppe für Kinder mit ADHS an der Kinder- und Jugendpsychiatrie Jena (I.S. 08/2003 Diplomarbeit)
  • Qualitätsdebatte - die neue Entwicklung in der Jugendhilfe, dokumentiert am Arbeitsfeld Offene Kinder- unf Jugendarbeit (S.S. 04/2003 Diplomarbeit)
  • Innerfamiliäre Gewalt gegen Kinder - Arbeit mit gewaltbelasteten Familien (A.P. 08/2002 Diplomarbeit)
  • Auf der Suche nach dem Kick - Ursachen, Prävalenz des jugendlichen Drogenkonsums und sozialarbeiterische Handlungsansätze (S.B. 07/2002 Diplomarbeit)
  • Berufliche Fort- und Weiterbildung für SozialpädagogInnen im Nonprofit-Sektor (S.S. 06/2002 Diplomarbeit)
  • Co-Abhängigkeit im Familiensystem und deren Einfluss auf die Suchtentwicklung bei Alkoholikern (S.K. 01/2002 Diplomarbeit)
  • Theoretisch-konzeptionelle Vorüberlegungen zu Schulsozialarbeit auf Basis des christlichen Menschenbildes am Beispiel des Christlichen Gymnasiums Jena (O.I. 01/2002 Diplomarbeit)
  • Adoption - Aufklärung, Identitätsfindung (S.T. 12/2001 Diplomarbeit)
  • Gesundheitsförderung durch autogenes Training (A.L. 12/2001 Diplomarbeit)
  • Möglichkeiten systemisch-lösungsorientierter Krisenintervention in der Kinderschutzarbeit (K.T. 10/2001 Diplomarbeit)
  • Die ambulante Suchttherapie Alkoholkranker als Alternative zur stationären Behandlung (C.A. 09/2001 Diplomarbeit)
  • Interkulturelles Lernen in Deutschland - Voraussetzungen, Grundlagen und beispielhafte Auswertung eines Radioprojektes (M.S. 06/2001 Diplomarbeit)
  • Interkulturelle Herausforderungen in der Sozialarbeit mit der indigenen Bevölkerung Brasiliens (A.V. 05/2001 Diplomarbeit)
  • Ausbildungssupervision an der FH Jena - eine empirisch gestützte Reflexion (P.W. 12/2000 Diplomarbeit)
  • Der integrierte und ganzheitliche Ansatz in der Erziehungsbeistandsschaft (E.L. 12/2000 Diplomarbeit)
  • Qualitätsmanagement in Einrichtungen der Behindertenhilfe (N.L. 11/2000 Diplomarbeit)
  • Zeichnen auf Sizilien - ein interkultureller Lernprozess (H.B. 11/2000 Diplomarbeit)
  • Zeichnen auf Sizilien - ein interkultureller Lernprozess (A.S. 11/2000 Diplomarbeit)
  • Basiswissen eines Sozialpädagogen bei der Arbeit mit dem hyperkinetischen Kind (B.G. 11/2000 Diplomarbeit)
  • Die Jugendstrafrechtspraxis in der BRD (O.Z. 07/2000 Diplomarbeit)
  • Chronisch mehrfach beeinträchtigte Abhängigkeitskranke und ihre Versorgung in der BRD (T.K. 05/2000 Diplomarbeit)
  • Die Bedeutung der "doppelten" Identität von Adoptivkindern und die daraus resultierenden Konsequenzen für die Adoptionsvermittlungspraxis (M.J. 01/2000 Diplomarbeit)
  • LRS -Hilfen in Thüringen (C.M. 11/1999 Diplomarbeit)
  • Praxisschock? Berufsstart der AbsolventInnen der FH Jena und dabei auftretende Problemlagen (T.R. 04/1999 Diplomarbeit)
  • Verein der Jugend - ein Projekt der offenen Jugendarbeit in Kranichfeld (C.B. 02/1999 Diplomarbeit)
  • Partnerschaftliche Erziehung sowie deren Umsetzung in Kinder- und Jugendheimen (M.H. 02/1999 Diplomarbeit)
  • Ambulante Nachsorge bei suchtmittelabhängigen Frauen (B.B. 12/1998 Diplomarbeit)
  • Wohnungslosigkeit in den neuen Bundesländern (M.S. 11/1998 Diplomarbeit)
  • Die Kompetenzentwicklung in der Supervisionsausbildung (C.O. 08/1998 Diplomarbeit)
  • Qualitätssicherng in der Jugendhilfe (A.S. 07/1998 Diplomarbeit)
  • Die Bedeutung von Supervision für die Sozialpädagogische Familienhilfe in Thüringen - Evaluation von Supervisionsprozessen anhand von 20 Leitfadeninterviews (S.F. 11/1997 Diplomarbeit)
  • Die Leistung des Supervisors als Einflußfaktor für die Wirksamkeit von Supervision - Eine erste Evaluationsstudie in Thüringen (B.S. 09/1997 Diplomarbeit)
  • Die Wirksamkeit von Supervision in der Sozialen Arbeit - eine erste Evaluation in Thüringen (C.R. 09/1997 Diplomarbeit)
  • Verbreitung und Ausgestaltung von Supervision in Thüringen - eine erste empirische Untersuchung (N.S. 09/1997 Diplomarbeit)
  • Verbreitung und Ausgestaltung von Supervision in Thüringen - eine erste empirische Untersuchung (G.R. 09/1997 Diplomarbeit)
  • Gewalt gegen Kinder in der Familie - Arbeit mit Gewaltfamilien (A.P. 09/1997 Diplomarbeit)
  • Supervision in der sozialpädagogischen Familienhilfe in Thüringen (U.R. 07/1997 Diplomarbeit)
  • Die Wohlfahrtsschule in Jena - Von der Eröffnung bis zu ihrer Schließung (A.S. 03/1997 Diplomarbeit)
  • Adoptivelternauswahl und vorausgehende Beratung in den neuen Bundesländern (S.P. 09/1996 Diplomarbeit)
  • Kinder im Scheidungskonflikt und ausgewählte Aspekte der sozialarbeiterischen Intervention (G.D. 09/1996 Diplomarbeit)
  • Zur Motivation lediger Frauen in Helferberuf(ung)en (A.E. 07/1996 Diplomarbeit)
  • Ausgewählte Aspekte der sozialpädagogischen Familienhilfe (S.S. 06/1996 Diplomarbeit)
  • Kindeswohlgefährdung und soziale Arbeit (J.L. 06/1996 Diplomarbeit)
  • Sorgerechtsregelungen in Ehescheidungsverfahren - rechtliche Möglichkeiten und praktische Relevanz (U.B. 06/1996 Diplomarbeit)