Vorlesungsverzeichnis – Sommersemester 2018

Bachelor of Arts Soziale Arbeit – 1. Semester

weitere Pläne: [alle Lehrenden] [Bachelor SA / 2. Sem. / 4. Sem. / 6. Sem.] [Master SA / 1. Sem. / 3. Sem.] [Master C&F] [Master SMP]
Stand:09.04.2018

1.102 - Handlungswissenschaften (c)

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 1.102 Soziale Arbeit 1
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 2. Semester (BASA) > alle Gruppen des 2. Semesters
1.102  -   Seminar  -  Sommersemester 2018
Zeit / Ort:Mi, 9:30-11:00 Uhr (wöchentlich), Ort: 05.03.205
Veranstaltungsbeginn:  Mi., 04.04.2018, 09:30 - 11:00, Ort: 05.03.205

Teilnehmer: 2. Semester

Am Beispiel der Sozialen Arbeit mit älteren Menschen werden Fragen zur beruflichen Identität, der Professionalität und der gesellschaftlichen Funktion Sozialer Arbeit unter den Bedingungen des demografischen Wandels gestellt. In einer alternden Gesellschaft verändern sich auch die Zielgruppen und Angebote der Sozialen Arbeit. Hierfür sind neue Konzepte und Handlungsstrategien zu entwickeln. – Einige der methodischen Aspekte (Sozialraum, Ziele, Konzeptentwicklung) sind auch auf andere Handlungsfelder übertragbar – z.B. auf die Jugendarbeit oder Generationendialoge.

Das Seminar hat drei Teile:
1.) Einführender Überblick zur alternden Gesellschaft: Wer sind die „neuen Alten“? Was wollen sie, was brauchen sie? Welche neuartigen Handlungsansätze gibt es bereits?
2.) Handlungswissenschaftliche Aspekte: Zielfindung und Konzeptentwicklung. Welchen methodischen Stellenwert haben Gemeinwesenarbeit und Sozialraumanalysen?
3.) Im dritten Teil werden im Seminar-Workshop eigene Konzepte in Arbeitsgruppen entwickelt und zur Diskussion gestellt.

Prof. Dr. Rolf W. Pfeiffer

 

1.102 - Handlungswissenschaften (b): Was ist Jugend?

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 1.102 Soziale Arbeit 1
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 2. Semester (BASA) > alle Gruppen des 2. Semesters
1.102  -   Seminar  -  Sommersemester 2018
Zeit / Ort:Do, 7:45-9:15 Uhr (wöchentlich), Ort: 05.03.09
Veranstaltungsbeginn:  Do., 05.04.2018, 07:45 - 09:15, Ort: 05.03.09

Teilnehmer: 2. Semester

„Das größte Übel der heutigen Jugend besteht darin, dass man nicht mehr dazugehört.“ (Salvador Dali)

„Jugend“ ist ein komplexes Phänomen, mit dem sich viele verschiedenen Varianten, Facetten, Deutungen und Assoziationen verbinden. In einem ersten Teil wird dieses Phänomen aus unterschiedlichen (wissenschaftlichen) Perspektiven und Themenzugängen wie z. B. Soziologie, Politik, Medien, Kriminologie oder Pädagogik untersucht. Im Anschluss erfolgt die Auseinandersetzung des Themenbereiches Jugend anhand verschiedener Zugänge und Handlungsfelder in der Sozialen Arbeit.

Prof. Dr. Werner Lindner

 

1.102 - Handlungswissenschaften (a)

Einführung in die Kinder- und Jugendhilfe
 
Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 1.102 Soziale Arbeit 1
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 2. Semester (BASA) > alle Gruppen des 2. Semesters
1.102  -   Seminar  -  Sommersemester 2018
Zeit / Ort:Mi, 11:15-12:45 Uhr (wöchentlich), Ort: 05.03.09
Veranstaltungsbeginn:  Mi., 04.04.2018, 11:15 - 12:45, Ort: 05.03.09

Teilnehmer: 2. Semester

Die Studierenden setzen sich mit fachlich-konzeptionellen und methodischen Leitideen verschiedener Handlungsfelder der Kinder- und Jugendhilfe auseinander: den familienorientierten Beratungs- und Unterstützungsleistungen (Förderung der Erziehung in der Familie, Frühe Hilfen), der (offenen) Kinder- und Jugendarbeit/ Jugendsozialarbeit und den sog. Hilfen zur Erziehung. In dem Zusammenhang stehen auch die Rahmenbedingungen der Kinder- und Jugendhilfe, Spannungsfelder (z.B. Hilfe und Kontrolle, Elternrecht- und Verantwortung) sowie ihre Adressat*innen im Zentrum. Mit Blick auf die Lebenslagen und Lebenswelten von Adressat*innen geht es u.a. um folgende Fragen: Was kennzeichnet Kindheit, Jugend / Heranwachsen heute? Welche Anforderungen werden an Kinder, Jugendliche und ihre Familien gestellt? Welche sozialen Problemlagen und lebensweltlichen Schwierigkeiten werden durch Angebote der Kinder- und Jugendhilfe adressiert?

Ein Lernziel besteht für die Teilnehmer*innen darin, die erarbeiteten Wissensbestände in Konzepte bzw. Projektideen zu transformieren. Dazu erstellen die Studierenden (in festen Arbeitsgruppen) eine konzeptionelle Skizze/Projektidee zu einem der o.g. Handlungsfelder.

Organisatorischer Hinweis: Die Teilnahme an der Veranstaltung wird durch die elektronische Anmeldung verbindlich und erfordert Präsenz ab der ersten Sitzung der Veranstaltung. Ansonsten wird der Platz anderweitig vergeben, sofern zu dieser Sitzung nicht eine Nachricht (z.B. Verhinderung wegen Erkrankung) vorliegt.

Prof. Dr. Diana Düring

 

1.102 - Handlungswissenschaften (d)

Professionelles Handeln in der Sozialen Arbeit
 
Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 1.102 Soziale Arbeit 1
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 2. Semester (BASA) > alle Gruppen des 2. Semesters
1.102  -   Seminar  -  Sommersemester 2018
Zeit / Ort:Fr, 13.04.2018, 08:00-09:15 Uhr - Ort: 05.03.08,
Fr, 04.05.2018, 15:15-18:30 Uhr - Ort: 05.03.08,
Sa, 05.05.2018, 09:00-18:00 Uhr - Ort: 05.03.08,
Fr, 01.06.2018, 15:15-18:30 Uhr - Ort: 05.03.08,
Sa, 02.06.2018, 09:00-18:00 Uhr - Ort: 05.03.11 - Medienstudio
Veranstaltungsbeginn:  Fr., 13.04.2018, 08:00 - 09:15, Ort: 05.03.08

Teilnehmer: 2. Semester

Andrea Nachtigall, Prof. Dr. phil.