Vorlesungsverzeichnis – Wintersemester 2021/2022

Bachelor of Arts Soziale Arbeit – 6. Semester

weitere Pläne: [alle Lehrenden] [Bachelor / 1. Sem. / 3. Sem. / 5. Sem. / 7. Sem.] [Master / 2. Sem.] [Master SMP]
in Vorbereitung, Änderungen vorbehalten - Stand:09.08.2021

1.213/1.219/1.125 - Migration and Participation Law Clinic (MaP): Ausbildung zur ehrenamtlichen Beratung

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit (ab WiSe2019) > 1.219 - Wahlpflichtmodul 2 / Studium Integrale
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit (ab WiSe2019) > 3. Semester (BASA)
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit (ab WiSe2019) > 5. Semester (BASA)
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit (bis SoSe 2019) > 1.125 Wahlpflicht Modul
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit (ab WiSe2019) > 1.213 - Wahlpflichtmodul 1 / Studium Integrale
1.213/1.219/1.125  -   Seminar  -  Wintersemester 2021/2022
Zeit / Ort:Di, 18:30-20:00 Uhr (wöchentlich), Ort: Hörsaal 6 - (04.00.01)
Veranstaltungsbeginn:  Tue , 26.10.2021 18:30 - 20:00, Ort: Hörsaal 6 - (04.00.01)

Teilnehmer: 3. + 5. Semester

Prof. Dr. Frederik von Harbou

 

1.213/1.219/1.125 - International University Week (IUW, April 2022)

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit (ab WiSe2019) > 1.219 - Wahlpflichtmodul 2 / Studium Integrale
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit (ab WiSe2019) > 3. Semester (BASA)
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit (ab WiSe2019) > 5. Semester (BASA)
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit (bis SoSe 2019) > 1.125 Wahlpflicht Modul
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit (ab WiSe2019) > 1.213 - Wahlpflichtmodul 1 / Studium Integrale
1.213/1.219/1.125  -   Seminar  -  Wintersemester 2021/2022
Zeit / Ort:?
Veranstaltungsbeginn: 

Teilnehmer: 3. + 5. Semester

Prof. Dr. Frederik von Harbou

 

1.219/1.125 - Antidiskriminierung aus juristischer und sozialarbeiterischer Sicht

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit (ab WiSe2019) > 1.219 - Wahlpflichtmodul 2 / Studium Integrale
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit (ab WiSe2019) > 5. Semester (BASA)
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit (bis SoSe 2019) > 1.125 Wahlpflicht Modul
1.219/1.125  -   Seminar  -  Wintersemester 2021/2022
Zeit / Ort:Di, 9:30-12:45 Uhr (wöchentlich), Ort: 05.00.10
Veranstaltungsbeginn:  Tue , 19.10.2021 09:30 - 12:45, Ort: 05.00.10

Teilnehmer: 5. Semester

Antidiskriminierung bildet einen gemeinsamen juristischen und sozialarbeiterischen Wirkungsbereich. Unter Diskriminierung werden alle Phänomene subsumiert, die mit Ungleichbehandlung und den damit einhergehenden Benachteiligungen und Ausschlüssen einzelner Personen oder Gruppen aufgrund von vermeintlich eindeutigen Unterscheidungseigenschaften einhergehen. Diese Differenzierungspraktiken bilden die Grundlage für die Rechtfertigung, Legitimierung und Begründung von Ungleichbehandlung, Stigmatisierung, Ausgrenzung und Benachteiligung. Nach § 1 AGG sollten jedoch „Benachteiligungen aus Gründen der ‚Rasse‘ oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität“ verhindert oder beseitigt werden. Diskriminierungen kommen in jedem Handlungsfeld Sozialer Arbeit vor. Demzufolge gehört der Erwerb von Kenntnissen zu Antidiskriminierungsarbeit zu den Schlüsselkompetenzen der Sozialarbeitenden.

Folgende Fragenstellungen werden im Rahmen der Lehrveranstaltung behandelt:

  • Was wird unter Diskriminierung verstanden? Wie äußert sich die Diskriminierung?
  • Welche Formen von Diskriminierung gibt es?
  • Welche Wirkungen haben verschiedene Formen von Diskriminierung in den Lebenswelten der Adressat*innen der Sozialen Arbeit?
  • Welche möglichen Rechtsschritte können die Adressat*innen der Sozialen Arbeit im Fall von Diskriminierung vornehmen?
  • Auf welchen Rechtnormen können die Sozialarbeitende ihre Intervention begründen?
  • Welcher Handlungsauftrag entsteht für Sozialarbeitende im Fall von Diskriminierung?
  • Worin besteht der Auftrag und wo ist die Abgrenzung zum rechtlichen Auftrag?

Nach dem Abschluss des Seminars haben/können Studierende:
  • Kenntnis über rechtliche Grundlage des Antidiskriminierungsrechts;
  • Kenntnis über verschiedene Diskriminierungsformen;
  • Kenntnis über den Diversitätsansatz;
  • Kenntnis über die Antidiskriminierungsberatung;
  • die Diskriminierungsmechanismen in verschiedenen Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit erkennen;
  • den Ansatz der Intersektionalität und des Othering auf die Analyse eines Fallbeispiels anwenden.

Im Rahmen des Seminars können Leistungen für die Module 1.125 (Prüfungsordnung 2012) und im Modul 1.219 (Prüfungsordnung ab 2019) erworben werden. Für das Modul 1.125 eine Studienleistung (Referat) und für das Modul 1.219 eine Prüfungsleistung (Referat mit Ausarbeitung von höchstens 8 Seiten pro Person – das Literaturverzeichnis wird nicht dazugezählt). Anhand von Fallbeispielen können die Studierenden die Anwendung der jeweiligen Ansätze (Intersektionalität und Othering), eines Ansatzes (Intersektionalität oder Othering) herausarbeiten und/oder rechtliche Grundlagen vorstellen und deren Voraussetzungen/Mechanismen/Wirkungen erörtern.

Eine genauere Themenübersicht mit Vorschlägen für Referatsthemen folgt in Kürze. Ihre eigenen Referatswünsche können bereits jetzt per E-Mail an die Dozentinnen geäußert werden.

Mit dem juristischen und sozialarbeiterischen Zugang zum Thema der Antidiskriminierung entwickeln die Studierenden der Sozialen Arbeit ein Bewusstsein für eine interdisziplinäre Perspektive auf die Antidiskriminierungsarbeit zu entwickeln. Diese soll ihnen helfen, den eigenen professionellen sozialarbeiterischen Auftrag sowohl in Abgrenzung als auch in Überschneidung mit dem rechtlichen Auftrag zu erkennen und demzufolge sozialarbeiterische Interventionen zu entwickeln.

Die Literatur wird zum Beginn des Seminars bekanntgegeben.

Prof.in Dr.in iur. Claudia Beetz, M.mel. , Prof.in Dr.in Anna Kasten

 

1.219/1.125 - Theorie und Praxis im Fundraising

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit (ab WiSe2019) > 1.219 - Wahlpflichtmodul 2 / Studium Integrale
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit (ab WiSe2019) > 5. Semester (BASA)
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit (bis SoSe 2019) > 1.125 Wahlpflicht Modul
1.219/1.125  -   Seminar  -  Wintersemester 2021/2022
Zeit / Ort:?
Veranstaltungsbeginn: 

Teilnehmer: 5. Semester

Prof. Dr. rer.soc. Reiner Adler

 

1.219/1.125 - Vertrauen, Scham und Schuld: Emotionen und Soziale Arbeit

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit (ab WiSe2019) > 1.219 - Wahlpflichtmodul 2 / Studium Integrale
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit (ab WiSe2019) > 5. Semester (BASA)
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit (bis SoSe 2019) > 1.125 Wahlpflicht Modul
1.219/1.125  -   Seminar  -  Wintersemester 2021/2022
Zeit / Ort:Do, 11:15-12:45 Uhr (wöchentlich)
Veranstaltungsbeginn:  Thu , 21.10.2021 11:15 - 12:45

Teilnehmer: 5. Semester

Prof.in Dr.in Diana Düring , Prof.in Dr.in phil. Nicole Harth

 

1.219/1.125 - MBST

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit (ab WiSe2019) > 1.219 - Wahlpflichtmodul 2 / Studium Integrale
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit (ab WiSe2019) > 5. Semester (BASA)
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit (bis SoSe 2019) > 1.125 Wahlpflicht Modul
1.219/1.125  -   Seminar  -  Wintersemester 2021/2022
Zeit / Ort:?
Veranstaltungsbeginn: 

Teilnehmer: 5. Semester

Prof. Dr. Mike Sandbothe, M.A.