Vorlesungsverzeichnis – Wintersemester 2019/2020

Bachelor of Arts Soziale Arbeit

weitere Pläne: [alle Lehrenden] [Bachelor / 1. Sem. / 3. Sem. / 5. Sem. / 7. Sem.] [Master / 2. Sem.] [Master C&F] [Master SMP]
Stand:04.11.2019

1.125 - Arbeitsgestaltung

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 1.125 Wahlpflicht Modul
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 5. Semester (BASA)
1.125  -   Seminar  -  Wintersemester 2019/2020
Zeit / Ort:Mo, 13:30-15:00 Uhr (wöchentlich), Ort: 05.03.08
Veranstaltungsbeginn:  Mo., 21.10.2019, 13:30 - 15:00, Ort: 05.03.08

Teilnehmer: 5. Semester

Prof. Dr. phil. habil. Heike Ludwig , Prof. Dr.-Ing. Burkhard Schmager

 

1.125 - Theorie und Praxis im Fundraising

Mitteldeutscher Fundraising
 
Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 1.125 Wahlpflicht Modul
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 5. Semester (BASA)
1.125  -   Seminar  -  Wintersemester 2019/2020
Zeit / Ort:?
Veranstaltungsbeginn: 

Teilnehmer: 5. Semester

Modul 1.125 Wahlpflicht: 

• Blockseminar am 5./9. sowie 10.3.2020.
• Die Studienleistung wird durch die Teilnahme am Block und durch die Mitwirkung und Organisation des Fundraisingtages 2020 erbracht. Die Bescheinigung wird wegen des Charakters der Veranstaltung nur bei vollständiger Teilnahme an allen drei Seminartagen erteilt.
• Aufgrund der besonderen Gestaltung der Veranstaltung besteht Anwesenheitspflicht, die ggf. erhoben wird.
• Bringen Sie am 10.3.20 einen ausgefüllten Schein mit.
• Zur Organisation der Tagung zählt sowohl der Aufbau der Räume am 9.3. (bis. ca. 19.00 Uhr) sowie der Empfang der Besucher*innen (ab. ca. 07.30 Uhr) und der Abbau der Veranstaltung am 9. 3. (bis ca. 19.00 Uhr).
• Nach Tagungsabschluss werden Sie am 10.3. ab ca. 19.00 Uhr zu einem Feedback-Abendessen in Jena eingeladen.
• Sie erhalten die Möglichkeit, an der Eröffnungsveranstaltung beziehungsweise Schlussveranstaltung teilzunehmen.
• Sie können zwei Workshops besuchen, die Auswahl wird in der Veranstaltung geklärt. In den Workshops selbst haben sie, abgesehen von der technischen Unterstützung der Referenten, keine weiteren Aufgaben.
• Sie erhalten vom Tagungsanbieter (FundraisingForum e.V.) eine offizielle Teilnahmebestätigung z.B. für Ihre Bewerbungsunterlagen.
• Sie nehmen gratis an der Tagungsverpflegung teil.

Prof. Dr. rer.soc. Reiner Adler

 

1.125 - Vertrauen, Schuld und Scham

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 1.125 Wahlpflicht Modul
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 5. Semester (BASA)
1.125  -   Seminar  -  Wintersemester 2019/2020
Zeit / Ort:Do, 11:30-13:00 Uhr (wöchentlich), Ort: 05.03.11 - Medienstudio, 05.01.29
Veranstaltungsbeginn:  Do., 24.10.2019, 11:30 - 13:00, Ort: 05.01.29

Teilnehmer: 5. Semester

Diese Lehrveranstaltung stellt das Thema Emotionen in den Mittelpunkt, insbesondere konkrete emotionale Reaktionen, wie Scham, Schuld, Vertrauen und Ärger. Wir diskutieren aus Sicht verschiedener Disziplinen, der Psychologie, der Soziologie, der Sozialen Arbeit u.a. die Bedeutung der Emotionen fürs praktische Handeln. Dabei wollen wir eine integrative Sichtweise auf Emotionen vermitteln. Das Seminar bietet einen Mix aus theoretischem Input, Lern- und Lesezeiten, sowie Interaktionen, Selbstreflexion und Gruppendiskussionen zum Thema. Ziel wird sein, auf Basis des erarbeitet Wissens, einen Nachmittag im Zuge des Integrationsfestivals der Stadt Jena zu gestalten, bei dem die Bedeutung von Emotionen für das gesellschaftliche Zusammenleben kreativ aufbereitet wird; dies geschieht in Zusammenarbeit mit JenaKultur.

Prof. Dr. Diana Düring , Prof. Dr. phil. Nicole Harth

 

1.125 - Internationale Aspekte der Sozialen Arbeit (Vorbereitung der IUW 2019 (20.-24.04.2020)

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 1.125 Wahlpflicht Modul
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 5. Semester (BASA)
1.125  -   Seminar  -  Wintersemester 2019/2020
Zeit / Ort:Do, 14.11.2019, 18:45-20:15 Uhr - Ort: 05.03.201
Veranstaltungsbeginn:  Do., 14.11.2019, 18:45 - 20:15, Ort: 05.03.201

Teilnehmer: 5. Semester

Die nächste International University Week (IUW) findet vom 20.-24.04.2020 in Groningen, Odense, Leuven und Emden statt, an der wieder ca. 15-20 Studierende des FB SW der EAH Jena teilnehmen können. Interessierte Studierende müssen sich hierzu in das Seminar zur Vorbereitung der IUW 2020 einschreiben und an den Seminarveranstaltung teilnehmen.

Die Seminarveranstaltungen finden nicht wöchentlich statt, sondern zu gesondert angekündigten (Abend-)Terminen. Das erste Treffen findet statt am Do, 14.11.2019 /18:45-20:15 Uhr.

Weitere Informationen zur IUW finden SIe --> hier: https://iuw.sw.eah-jena.de/

Prof. Dr. iur. Thomas Trenczek, , M.A.

 

1.125 - Mindfulness Based Student Training (MBST)

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 1.125 Wahlpflicht Modul
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 5. Semester (BASA)
1.125  -   Übung  -  Wintersemester 2019/2020
Zeit / Ort:Mi, 13:30-15:00 Uhr (wöchentlich), Ort: 05.03.11 - Medienstudio,
Mi, 11.12.2019, 13:30-18:30 Uhr - Ort: Aula
Veranstaltungsbeginn:  Mi., 23.10.2019, 13:30 - 15:00, Ort: 05.03.11 - Medienstudio

Teilnehmer: 5. Semester

In der sich entwickelnden digitalen Gesellschaft des 21. Jahrhunderts beschleunigen sich auch die Kommunikationsprozesse an den Hochschulen. Zunehmend mehr Studierende leiden unter chronischem Stress mit entsprechenden Konsequenzen für die Gesundheit. Das zeigt die aktuelle AOK-Studie „Studierendenstress in Deutschland” (2016), die zu dem Ergebnis kommt, dass sich Studierende insgesamt gestresster als der Durchschnitt der Beschäftigten in Deutschland fühlen.

Achtsamkeit (engl. mindfulness) ist ein Werkzeug, um den Herausforderungen dieser Entwicklung effektiv zu begegnen. Sie verankert den Geist in der Gegenwart, schärft die Eigen- und Fremdwahrnehmung und fördert Schlüsselkompetenzen wie Respekt, Toleranz, Mitgefühl, Selbstbewusstsein und Selbstbestimmung. Medizinische Untersuchungen zeigen, dass eine achtsame Grundhaltung den Umgang mit Stress verbessert und die psychische Widerstandsfähigkeit steigert. Darüber hinaus trägt sie zu einer nachhaltigen Balance von Körper, Geist und Seele bei und unterstützt die geistige Konzentration und Kreativität. Bewusst praktizierte Achtsamkeit stellt eine neue Kulturtechnik dar, welche die Lehr- und Lernfähigkeit gehirngerecht fördert und als entscheidende Grundlage eines erfolgreichen Bildungssystems im 21. Jahrhundert gelten darf.

Die Wirksamkeit entsprechender Trainingsangebote - insbesondere des vom amerikanischen Medizinprofessor Jon Kabat-Zinn entwickelten MBSR-Programms (Mindfulness-Based Stress Reduction / Stressbewältigung durch Achtsamkeit) - ist durch zahlreiche wissenschaftliche Studien belegt. MBSR-basierte Angebote werden derzeit weltweit in die Curricula von Hochschulen aufgenommen und sind bereits seit mehr als 30 Jahren erfolgreich im Gesundheitsbereich sowie in pädagogischen und sozialen Einrichtungen und zunehmend auch in Unternehmen im Einsatz.

Im Rahmen des Thüringer Modellprojekts „Achtsame Hochschulen in der Digitalen Gesellschaft” findet im SoSe 2019 ein 12-wöchiges Achtsamkeitstraining mit zusätzlichen Theorieveranstaltungen statt, das sich gezielt an Studierende wendet. Die Veranstaltung wird im Studium Integrale angeboten. In den Fachbereichen BW, SW und WI werden dafür auf der Grundlage eines Leistungsnachweises ECTS-Punkte vergeben. Eine Verpflichtung zur regelmäßigen und aktiven Teilnahme am Seminar ist wesentliche Zulassungsvoraussetzung. Unverzichtbar ist darüber hinaus der Besuch der Einführungsveranstaltung am 23.10.2019 und des Achtsamkeitsnachmittags am 11.12.2019 von 13.30-18.00 Uhr.

Achtsamkeit entfaltet ihre Wirkung vor allem durch die Regelmäßigkeit der Anwendung. Daher ist das Rückgrat des Kurses die tägliche Übung der Achtsamkeit zu Hause mit Hilfe von gesprochenen Anleitungen (im MP3-Format). Die Übungsdauer beträgt ca. 20 Minuten pro Tag. Die Bereitschaft, diese Übungszeit über die Dauer des Kurses täglich (!) zu investieren und eigene Erfahrungen in Form eines „Achtsamkeitstagebuchs“ festzuhalten, ist Teilnahmevoraussetzung für das Seminar. Die Achtsamkeitsübungen (Body Scan, Sitz- und Gehmeditation, Achtsame Bewegungsübungen) werden zu den Kursterminen vorgestellt, gemeinsam durchgeführt und besprochen.

Die Trainingseinheiten werden von Prof. Dr. Mike Sandbothe (mike.sandbothe@eah-jena,de) und Dusan Scholze (dusan.scholze@eah-jena.de) geleitet

Anmeldung bitte via Stud.ip (FB SW) bzw. Moodle (BW, WI).

Links:

Prof. Dr. Mike Sandbothe, M.A. , Dusan Scholze