MA Coaching und Führung

Start: Sommersemester 2018

Hier bewerben!

Ansprechpartnerin:

 
Elvira Babic

elvira.babic@eah-jena.de
  • Telefon: 03641 / 205 148
  • Fax: 03641 / 205 837
  • Raum: 05.00.29/2

Zugangs- & Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzungen für die Zulassung zum Masterstudiengang an der EAH Jena sind:

  • ein Bachelor-, Master-, Magister- oder Diplomabschluss,
  • die Gesamtnote des ersten akademischen Abschlusses muss mindestens „gut“ (2,3) betragen,
  • Vorlage eines Schreibens, welches Ihre Motivation für das Masterstudium zum Ausdruck bringt und
  • ein Nachweis über Ihre mindestens zweijährige berufliche Tätigkeit.
  • Erfahrungen mit berufsbezogener Beratung (Coaching, Supervision, etc.) sind erwünscht, ebenso eigene Basiskompetenzen im Beratungs- und/oder Führungsbereich

Die entsprechenden Regelungen der Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen des Masterstudiengangs „Coaching und Führung“ finden sie in den §§ 6-8 der Studienordnung. Weitere Details zur Gewichtung entnehmen Sie bitte dem § 7 der Studienordnung.

Das Auswahlverfahren nimmt Bezug auf die Abschlussnote, das Motivationsschreiben und qualifizierte berufliche Voraussetzungen. Details können Sie dem § 6 der Studienordnung entnehmen.

Eingangsqualifikationen

Die Zielsetzung des Masterstudienganges „Coaching und Führung“ ist die Qualifikation für Handlungsfelder des professionellen Coachings und für Führungsaufgaben. Die vorausgesetzte mindestens zweijährige Berufserfahrung impliziert, dass Kompetenzen und Erfahrungen in der praktischen Arbeit gewonnen wurden, welche einerseits für Praxisbeispiele herangezogen werden können, andererseits auch, soweit möglich, dem Transfer der erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen in die Praxis dienen.

Da die Zielgruppe zukünftige Führungs- und Beratungskräfte sind, die in der Lage sein sollen, beispielsweise ein praxisorientiertes Forschungsprojekt angeleitet zu konzipieren und durchzuführen, sowie kompetent mit wissenschaftlicher Literatur als relevantem Zugang zu Praxisproblemen umzugehen und dafür wissenschaftliche Basiskompetenzen mitbringen sollen, ist ein erster akademischer Abschluss unabdingbar. Dabei ist für das Studium des Studiengangs „Coaching und Führung“ nicht ein bestimmtes Berufsfeld von Bedeutung, sondern vielmehr die im Studium gewonnenen methodischen, persönlichen und sozialen Kompetenzen, wie z.B. die wissenschaftliche Arbeitsweise, Selbstorganisation u.v.a.

Gebühren

Für den Studiengang wird eine Studiengebühr in Höhe von 2.500,00 Euro pro Semester erhoben. Die Gebühren müssen jeweils am Anfang eines Semesters entrichtet werden. In den Studiengebühren ist der Semesterbeitrag für die Studierenden bereits enthalten. Nach Bedarf können die Studierenden freiwillig den Beitrag für das thüringenweit gültige Semesterticket der Bahn und/oder des öffentlichen Nahverkehrs hinzu buchen. Die jeweils geltenden Preise sind über das Studentensekretariat, beziehungsweise die FAQ der EAH, zu erfahren: FAQ

Einzureichende Unterlagen

Die erforderlichen Bewerbungsunterlagen bestehen aus:

  • dem vollständig ausgefüllten Bewerbungsformular der Ernst-Abbe-Hochschule Jena für Masterstudiengänge,
  • einem ausführlichen Lebenslauf,
  • Vorlage eines Schreibens, welches Ihre Motivation für das Masterstudium zum Ausdruck bringt und
  • einem Motivationsschreiben, welches über die persönlichen Hintergründe und die mit dem angestrebten Studienabschluss verbundenen Erwartungen an die spätere berufliche Tätigkeit Aufschluss gibt (max. 3.000 Zeichen),
  • Nachweis über eine mindestens zweijährige berufliche Tätigkeit,
  • gesonderter Nachweis von Leitungstätigkeiten und
  • einer schriftlichen, chronologischen Dokumentation der bisherigen Berufstätigkeit in tabellarischer Form.

Hinweis: Der Masterstudiengang bietet das Erreichen von 90 ECTS an. Für den Masterabschluss werden, unter Einbeziehung des vorangehenden Studiums, 300 ECTS-Punkte benötigt. Bewerber*innen mit einem Hochschulabschluss mit 180 ECTS haben die Möglichkeit, fehlende 30 ECTS über Kompetenzen und Fähigkeiten nachzuweisen, welche außerhalb der Hochschule erworben wurden bzw. werden. Mindestens 20 ECTS sind hierzu vor Beginn des Masterstudienganges nachzuweisen. Weitere 10 ECTS können studienbegleitend nachgeholt werden. Bewerber*innen mit einem Hochschulabschluss mit 210 ECTS benötigen keine zusätzlichen Nachweise.

  • Nachweis über die bisherigen ehrenamtlichen Tätigkeiten,
  • Teilnahmebestätigungen/Zertifikate über Weiterbildungen, besuchte Tagungen, Konferenzen oder Workshops, die sich thematisch mit den Inhalten des Studiengangs überschneiden und
  • einem frankierten und adressierten Rückumschlag, falls die Bewerber*innen im Falle einer Ablehnung die Bewerbungsunterlagen zurück erhalten möchten.