Gaming trifft Wissenschaft – 3. „Games Night Jena“ am 10.06.2017

Das Thema „Gaming“ wird zur 3. Games Night in Jena am 10.06.2017 an der Ernst-Abbe-Hochschule von verschiedenen Seiten beleuchtet. Gamer*innen, Studierende, Wissenschaftler*innen und Interessierte aller Altersgruppen treffen sich nicht nur zum Spiel, sondern auch um sich zu informieren und in Dialog zu treten.

Die AG Respawn, welche dieses Jahr die Games Night organisiert, und Initiator Professor Dr. Martin Geisler beschreiben das Format als eine „Mischung rund um das Thema digitales Spielerleben und Spielpädagogik“. Zu sehen und spielend zu erleben gibt es dabei die neueste Technik im Bereich Virtual Reality, Lasergame, einen Escape Room bis hin zu Retrogames. Passend zum erfahrbaren Teil wird es unter anderem Vorträge zum Thema Altersfreigabe, eSport als Breitensport und Überwachung in Videospielen geben. Dazu konnten das Institut Spawnpoint, die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK), Spieleratgeber NRW, die Bundeszentrale für politische Bildung, die Schreibfabrik Leipzig, eSports Leipzig e.V., Laser Factory Jena, NETPÄD Jena sowie das Jugendzentrum Hugo aus Jena als Unterstützer*innen und viele weitere gewonnen werden. Ergänzend stehen Expert*innen beratend zur Verfügung, unter anderem zum Jugendmedienschutz.
Digitale Spiele sind auch in der Bildung und der Sozialen Arbeit ein wichtiges Medium. Spiel, Kultur und Kunst sind können sich darin vereinen und sich im Sinne der Kompetenzentfaltung einsetzen lassen. Dementsprechend wird die 3. Games Night durch ein Seminar am Fachbereich Sozialwesen, welches Videogames im Sinne der Lebensweltorientierung reflektiert und so eine Brücke zur Sozialen Arbeit herstellt, begleitet.

Startpunkt ist von 12 bis 22 Uhr die Aula der Ernst-Abbe-Hochschule (Haus 4) Jena. Alle weiteren Stationen werden dort ausgeschildert. Der Eintritt ist frei.

Aktuelle Informationen auf der zugehörigen Webseite.

Hinweis für fachlich Interessierte: Am Fachbereich wird seit 2017 der berufsbegleitende Masterstudiengang „Spiel- und Medienpädagogik angeboten. Alle Infos unter: http://www.spiel-medien-pädagogik.de/