Prof. Dr. Werner Lindner

Publikationen

I. Bücher







  • Lindner, W.(Hrsg.): Kinder- und Jugendarbeit wirkt. Aktuelle und ausgewählte Evaluationsergebnisse der Kinder- und Jugendarbeit. Wiesbaden 2008
  • Lindner, W. (Hrsg.): 1964 – 2004: Vierzig Jahre Jugendarbeit in Deutschland. Aufbruch, Aufstieg und neue Ungewissheit. Wiesbaden 2006
  • Lindner, W./ Sturzenhecker, B. (Hrsg.): Kinder- und Jugendarbeit: Vom Bildungsanspruch zur Bildungspraxis. Weinheim 2004
  • Lindner, W.: Ich lerne zu leben. Evaluation von Bildungswirkungen in der kulturellen Kinder- und Jugendarbeit in Nordrhein-Westfalen. Qualitätsanalyse im Wirksamkeitsdialog. Unna 2003
  • Lindner, W./ Thole, W./ Weber, J. (Hrsg.): Kinder- und Jugendarbeit als Bildungsprojekt. Opladen 2003
  • Freund, Th. / Lindner, W. (Hrsg.): Prävention. Zur kritischen Bewertung von Präventionsansätzen in der Jugendarbeit. Opladen 2001
  • Lindner, W. (Hrsg.): Ethnographische Methoden in der Jugendarbeit – Zugänge, Anregungen und Praxisbeispiele. Opladen 2000
  • Lindner, W.: Jugendprotest seit den 50er Jahren. Dissens und kultureller Eigensinn. Opladen 1996

II. Buchbeiträge und Dokumentationen (Aktuelle Auswahl)

  • Jugendarbeit. In: Otto, H.-U./ Thiersch, H./Treptow, R./ Ziegler, H. (Hrsg.): Handbuch Soziale Arbeit. Grundlagen der Sozialarbeit und Sozialpädagogik. 6. üb. Aufl., München, S. 708-715
  • Erzeugung von Evidenz und Resonanz: Die „andere Seite“ sozial- bzw. kommunalpädagogischen Handelns. In: Sturzenhecker, B./ Glaw, T. (Hrsg.): Förderung demokratischen Engagements von Kindern und Jugendlichen - aus der Kinder- und Jugendhilfe hinein in die Kommune. Band 3 zur GEBe-Methode. Gütersloh 2018 (i.E.)
  • Von der amtlichen Statistik bis zur Datenpolitik – Perspektiven für eine „Datenkultur“ im Arbeitsfeld Kinder- und Jugendarbeit. (zus. mit M. Corsa und J. Pothmann). In: Rauschenbach, T. u.a. (Hrsg.)(2018): Potentiale gestalten, Zukunft erkennen. 15. Bundesweiter Fachkongress Kinder- und Jugendarbeit 2016. (i.E.)
  • (Kommunale) Jugendpolitik - ein Zwischenstopp. In: Lindner/ Pletzer 2017, S. 10-24
  • "Es muss was gescheh'n, aber es darf nix passier'n". Partizipation zwischen pädagogischen und politischen Arrangements. Verschriftlichte und überarbeitete Version eines Vortrags vom 26. 10. 2015 im Rahmen des Projekts "Kultur Macht Schule" der Bundesvereinigung Kulturelle Jugendbildung zum Schwerpunkt "Partizipation". In: http://www.kubi-online.de/artikel/muss-was-geschehn-darf-nix-passiern-partizipation-zwischen-politischen-paedagogischen
  • "Die haben mich halt hier rein gesteckt." - Jugend und Sozialarbeit im Spannungsfeld sozialpädagogischer Herausforderungen und politisch-institutioneller Verlegenheiten". In: Fischer, J./ Lutz, R. (Hrsg.)(2015): Jugend im Blick. Weinheim, S. 241-258
  • Kommunale Jugendhilfepolitik (zus. m. K.A. Chassé) In: Benz, B. u.a. (Hrsg.)(2013): Politik Sozialer Arbeit. Bd. II: Handlungsfelder und Methoden. Weinheim u. München, S. 157-169
  • Jugend, Jugendpolitik und Jugendarbeit. Anmerkungen zur (überfälligen) Reanimation einer apathischen Dreiecksbeziehung. In: Huber, S./ Rieker, P. (Hrsg.)(2013): Offene Kinder- und Jugendarbeit in der Schweiz. Theoretische Perspektiven - Jugendpolitische Herausforderungen - Empirische Befunde. Weinheim u. Basel, S. 64-83
  • Prävention und andere „Irrwege“ der Offenen Kinder- und Jugendarbeit. Fortsetzung absehbar. In: Deinet, U./ Sturzenhecker, B. (Hrsg.)(2013): Handbuch Offene Kinder- und Jugendarbeit. 4. üb. Aufl. Wiesbaden, S. 359-371

III. Zeitschriften-Beiträge (Aktuelle Auswahl)


  • Das „Pädagogische“ und das „Politische“: Demokratiebildung in paradoxen Konstellationen: In: IJAB Journal: Magazin für internationale Jugendarbeit und Jugendpolitik 1/2018, S.4-5

  • „Repolitisierung“ der Jugendarbeit. (Unvollständige) Randnotizen zum aktuellen Stand des Geschwafels.In: deutsche jugend 2018, 66. Jg., H. 7-8, S. 313-321
  • Eigenständige Jugendpolitik: In den Ländern initiiert – in den Kommunen verankert. In: deutsche jugend H.3/ 2018, S. 101-102
  • Stefan Haase/ Magdalena Gast/ Werner Lindner (2017): Politikfeldanalyse als neues Instrument von Kommunaler Jugendpolitik und Jugendarbeitspolitik. In: deutsche jugend, H.10, S. 423-432
  • Der 15. Kinder- und Jugendbericht: Mehr als ein leeres Alibi? Wenn auf Worte keine Taten folgen. In: SOZIAL EXTRA, 41. Jg.; H. 3/2017 , S. 49-51
  • Learning to fly: Jugendarbeit macht Jugendpolitik. Ausgewählte Evaluationsergebnisse des PEP-Projektes. (Rudi Neu/ Volker Steinberg/ Werner Lindner) In: deutsche jugend, Heft 7-8/ 2016, S.314-324
  • "Prepare to lose control.“ Grenzen und Möglichkeiten von Partizipation in der Kooperation mit Schule. In: deutsche jugend, Heft 5/2016, S. 218-225
  • Mit Daten Politik machen? Mit Daten Politik machen! Jugendberichterstattung und Jugendbefragungen als Instrumente (kommunaler) Jugendpolitik. In: deutsche jugend, H.2/2016, S.67 - 76
  • Wirkfaktoren und Wirkungen der Jugendarbeit. In: jugendhilfe, H. 5/ 2015, 53. Jg., S. 379-383
  • Lindner, W./ Pletzer, W.: Kommunale Jugendpolitik: Anforderungen, Qualitätskriterien und Reflexionen. In: deutsche jugend, 63. Jg., H.11, (2015); S. 473-482
  • Lindner, W./ Neu, R./ Steinberg, V.: Jugendarbeit und Jugendpolitik auf kommunaler Ebene in Bewegung setzen – ein „Avantgarde-Experiment“. In: deutsche jugend, (2014), 62. Jg., H. 10, S. 433-442
  • Arrangieren: der didaktische Kern der Jugendarbeit. In: deutsche jugend, 62. Jg. Heft 1/ 2014, S. 10-18
  • Jugendarbeit und Jugendpolitik in historischer, aktueller und zukünftiger Perspektive - drei Blitzlichter. In: deutsche jugend, 61. Jg., Heft 5/2013, S. 210-219
  • Schubumkehr: Jugendpolitik und Jugendarbeit mit neuer Energie. In: "Offene Jugendarbeit" - Zeitschrift für Jugendhäuser, Jugendzentren und Spielmobile 2012. Nr. 3, S. 4-15
  • „All politics is local.“ – Aktuelle Herausforderungen der Kinder- und Jugendarbeit auf kommunaler Ebene. Zugänge und Bausteine für eine lokale Politikfeldanalyse. In: deutsche jugend, 60. Jg.; Heft 6/ 2012, S. 249-258
  • Politikberatung und Lobbying für die Kinder- und Jugendarbeit. Hinweise für die praxisbezogene Umsetzung. In: deutsche jugend, 60. Jg., Heft 1/ 2012, S. 18-26