Newsletter 2020 Januar

Liebe ALUMNI, liebe Interessierte,

wir wünschen Ihnen von Herzen ein gesundes neues Jahr! Mit dem neuen Jahr blicken wir auf Veränderungen zurück, zu Bewährtem gesellt sich Neues. Manches lassen wir hinter uns.
Diese Ausgabe wird meine letzte als Redakteurin sein. Ich verlasse den Fachbereich mit einem weinenden Auge und beginne am 1.2. eine Aufgabe außerhalb der Hochschule.

Ich danke Ihnen für Ihr bisheriges Interesse und wünsche Ihnen nun viel Freude beim Lesen und Stöbern!

 

Kommende Veranstaltungen am Fachbereich

Infoveranstaltung für den Masterstudiengang „Coaching und Führung“ am 17.01.2020
An 17.01. gibt es Gelegenheit, sich zum weiterbildenden Masterstudiengang „Coaching und Führung“ zu informieren, der alle 2 Jahre am Fachbereich Sozialwesen angeboten wird und im April 2020 startet. Neben der Vorstellung der Inhalte und Strukturen wird es Raum für Fragen geben.
Ort: Ernst-Abbe-Hochschule, Fachbereich Sozialwesen, Raum 01.05.29, 17 Uhr

 

„Mitteldeutscher Fundraisingtag“ am 10.03.2020
Der Fachbereich Sozialwesen ist am 10.03. wieder Gast für den Mitteldeutschen Fundraisingtag, der ein umfangreiches Programm für Mitarbeitende gemeinnütziger Einrichtungen und Organisationen anbietet. Organisiert wird die Veranstaltung durch das Fundraisingforum, die evangelische Kirche, die Diakonie und die EAH Jena. Es werden an dem Tag drei Fundraisingpreise für geplante oder durchgeführte Projekte vergeben, die sich für das Gemeinwohl engagieren (Bewerbungen bis zum 31.1.2020).
Zu weiteren Informationen, zum Programm und zur Anmeldung gelangen Sie hier.

 

Veranstaltungen im Rückblick

Lange Nacht der Wissenschaften
Alle zwei Jahre präsentieren sich Einrichtungen rund um Wissenschaft und Forschung dem breiten Publikum in Jena. Im November 2019 war es wieder soweit und zahlreiche Gäste strömten auch an die Ernst-Abbe-Hochschule. Unser Fachbereich präsentierte drei Angebote vom Vortrag bis zum Mitmachangebot für Kinder, die einen kleinen Einblick in die Denkweise unserer Professor*innen gaben:

 

  • Prof. Dr. Nicole Harth, Prof. Dr. Kristin Mitte, Nina Fränkel: „Von Sonnenschein bis Donnerknall. Erkunde Deine Gefühle.“
  • Prof. Dr. Markus Hundeck: „Ex machina? Künstliche Intelligenz. Brauchen wir noch den Menschen?“
  • Prof. Dr. Michael Opielka: „Ist Inklusion möglich. Was eine Beeinträchtigung zur Behinderung macht und wie Teilhabe dann doch geht“. Der Beitrag kann hier nachgelesen werden.

 

Jenaer Coachingtage
Am 27. und 28. September 2019 fanden mit bundesweiter Resonanz die Jenaer Coachingtage statt. Zur Thematik „Die Führungskraft als Coach. Eine Frage der Haltung“ trafen sich Interessierte in Workshops und trugen einzelne Puzzlesteine zu einem integrierten Bild im Spannungsfeld Coaching und Führung zusammen. Gemeinsam erarbeiteten die Teilnehmenden, welche Rolle „Coaching“ als innovatives Element der Führung im heutigen Arbeitsalltag übernimmt und welche Grundvoraussetzung eine coachende Führungskraft braucht. Praktische Impulse und konkrete Anwendungen für den Alltag standen dabei im Fokus.

 

Praxistag am Fachbereich
„Tue Gutes und sprich darüber“, so könnte das Motto des letzten Praxistages am 6. November 2019 gelautet haben. Über 60 neue und bekannte Gesichter präsentierten am 6. November 2019 ihre Einrichtungen am Fachbereich Sozialwesen. Der Andrang der Studierenden und Gäste war bis zum Ende ungebrochen und es fanden offene und interessierte Gespräche statt. Auch die Ausstellenden nutzen die Gelegenheit zum Austausch. Impressionen des Tages finden Sie hier. Der nächste Praxistag wird am Mittwoch, den 4. November 2020, stattfinden.

 

Thüringer Jugendgerichtstag
Parallel zum Praxistag lud die Landesgruppe Thüringen der Deutschen Vereinigung für Jugendgerichte und Jugendgerichtshilfen e.V. am 6.11.2019 zum Thüringer Jugendgerichtstag an die EAH Jena ein. Die inzwischen emeritierte Professorin Heike Ludwig hat diese Veranstaltung seit Jahren nach Jena geholt und zum November letztmalig mitorganisiert. Mehr Informationen zum Programm.

 

„Wie macht man Teilhabe“ – Sozialpolitische Tagung
Die Liga der Wohlfahrtsverbände lud in Kooperation mit unserem Fachbereich am 5.11.2019 zum Austausch ein. Prof. Dr. Michael Opielka unterstützte die Organisation. Zur Tagung wurden Beispiele gezeigt, wie Teilhabe funktioniert. Praktisch wurde das während der Veranstaltung mit einer Simultanübersetzung in einfache Sprache gelebt.
Mehr Informationen und Videobeiträge finden Sie auf unserer Webseite.

 

Ringvorlesung zur Nachhaltigkeit
Unter dem Fokus „Interdisziplinäre Perspektiven zur Nachhaltigkeit“ fand im späten Frühjahr letzten Jahres die öffentliche Ringvorlesung statt. Der Einladung zu Themen rund um Nachhaltigkeit, Klima und Gesellschaft folgten zahlreiche Gäste, bis hin zur Thüringer Umweltministerin Anja Siegesmund. Insbesondere die Veranstaltungen im Klimapavillon waren sehr gut besucht. Die Vorlesung wurde z. T. in Kooperation mit der FSU Jena auf Video aufgezeichnet. Die Videobeiträge sind online zu finden. Weitere redaktionelle Beiträge finden Sie außerdem im Newsblog sowie in unserer Hochschulzeitung Facetten Nr. 39 (Seiten 9-11 & 22-23).

 

Weitere Fachbereichsinfos

Positionspapier „Für eine inklusive und subjektorientierte Kinder- und Jugendhilfe in Thüringen – gegen freiheitsentziehende und sonstige Zwangsmaßnahmen“
Der Fachbereich Sozialwesen ist neben weiteren Akteur*innen aus Wissenschaft und Fachpraxis Erstunterzeichner des genannten Positionspapieres. Dieses äußert sich kritisch zu Entwicklungen in der Kinder- und Jugendhilfe in Thüringen bezüglich geschlossener Unterbringung (GU) und Zwangsmaßnahmen gegen Kinder und Jugendliche, denn im Kontext einer Diskussion zur „strategischen Neuausrichtung“ der Hilfen zur Erziehung in Richtung Spezialisierung, wird GU für den Umgang mit den sog. „schwierigen“ „Systemsprengern“ als „fachliche“ Antwort in Betracht gezogen.
Die Akteur*innen fordern, junge Menschen weder in Thüringen noch anderswo im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe geschlossen unterzubringen und auch keinen Einrichtungen und Maßnahmen eine Betriebserlaubnis zu erteilen, die dies ‘fakultativ‘ oder wie auch immer ‘gestuft‘ konzeptionell vorsehen.
Sie plädieren dafür, bestehende Einrichtungen und engagierte Fachkräfte so zu unterstützen und zu finanzieren, dass sie fachlich gute Arbeit leisten können und individuelle, situationsbezogene Lösungen in sich als schwierig darstellenden Konstellationen entwickeln. Zum Positionspapier (über unsere Webseite)

 

Neues Dekanat am Fachbereich
Die Neuwahlen am 23.10.2019 haben eine veränderte Konstellation des Dekanats zum Ergebnis. Prof. Dr. Andreas Lampert wurde als Dekan bestätigt. Mit dem Weggang von Prof. Dr. Arne von Boetticher hat nun Frau Prof. Dr. Diana Düring (Foto) die Position der Prodekanin inne. Studiendekanin bleibt Frau Prof. Dr. Nicole Harth. Damit sind erstmals mehr Frauen als Männer in der Führung des Dekanats vertreten.

 

 

Vizepräsidentin für Forschung der Hochschule stellt der Fachbereich
Prof. Dr. Kristin Mitte, Professorin für Psychologie, trat ab November 2019 ihr Amt als Vizepräsidentin für Forschung und Entwicklung der Ernst-Abbe-Hochschule (EAH) Jena an. Damit ist erstmalig eine Professorin aus dem Fachbereich in der hochschulweiten Führungsetage vertreten. Prof. Mitte, die seit 2015 an der EAH lehrt, setzt ihre eigenen Schwerpunkte in Forschung und Lehre auf Themen zur Traumatisierung, der Entwicklungs- und Persönlichkeitspsychologie, sowie auf Evaluationen/Metaanalysen.

 

 

Lehrpreis für Frau Prof. Dr. Nicole Harth
Die Psychologie-Professorin und Studiendekanin Prof. Dr. Nicole Harth wurde am 22. Oktober 2019 mit dem Lehrpreis unserer Hochschule ausgezeichnet. Der Lehrpreis wird seit 2011 einmal im Jahr für herausragende Lehre an der Hochschule vergeben und ist mit 1000 € dotiert. Damit geht dieser Preis zum dritten Mal an eine*n Lehrende*n aus dem Fachbereich Sozialwesen.

 

 

Umstrukturierung der Stundenplanung
Nach jahrelanger Arbeit übergab Birgit Engmann den Part der Stundenplanung an die zentrale Raumplanung. Umstrukturierungen an der Hochschule machten diesen Schritt notwendig. Der Fachbereich dankt für ihr großes Engagement, das stets für einen reibungslosen Ablauf gesorgt hatte.
Mit viel Mühe und noch einigen Stolpersteinen gelang es, die Umstellung zu realisieren und das fachbereichsinterne Stud.IP zu erhalten. Wir danken allen, die an diesem aufwendigen Prozess beteiligt sind und waren.

 

Zwischenstand im BMBF-Projekt
Seit 2012 wird über das BMBF-Projekt „Studium Integrale und kontinuierliche Qualitätsverbesserung“ der Fachbereich gefördert. Viele Maßnahmen konnten auf dem Weg umgesetzt werden. Mit dem Ausblick auf das Projektende zum Jahresende 2020 und dem aktuellen Weggang der Projektmitarbeiterin Franziska Krieg (Foto) ziehen wir erste Bilanz (zum Beitrag).

 

 

Public Climate School
Unter der Organisation von Studierenden fand an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena und an der Friedrich-Schiller-Universität Jena vom 25.11.2019 – 29.11.2019 eine ganze Woche unter dem Motto „Public Climate School“ statt. Die Studierenden wollten auf diesem Weg mit über 70 Veranstaltungen auf Themen rund um unser Klima aufmerksam machen und luden zur Teilnahme und Diskussion ein.

 

 

Fachbereich gewinnt umfangreiches Evaluierungsprojekt
Mit der Evaluierung des Sozialpädagogischen Teamteachings beschäftigt sich seit Oktober 2019 bis Ende 2021 das ESF-Projekt, das die Professorinnen Dr. Kristin Mitte und Dr. Nicole Harth für den Fachbereich gewinnen konnten. Das sozialpädagogische Teamteaching wird seit mehreren Jahren von der Kindersprachbrücke Jena e. V. an mehreren Thüringer Schulen durchgeführt. Mit dem Projekt soll untersucht werden, unter welchen Bedingungen das Teamteaching seine Wirkung entfalten kann. Es wird in Kooperation mit Dr. Machunsky (PH Heidelberg) durchgeführt. Mehr Informationen.

 

Personalbewegungen am Fachbereich

Verabschiedung Prof. Dr. Ulrich Lakemann
Zum 1.4.2020 verabschiedet sich Prof. Ulrich Lakemann vom Fachbereich. Er war einer der ersten Professoren des Fachbereiches und seit Frühjahr 1994 für die Soziologie tätig. Seine herausragende Lehre kam dem Fachbereich zugute und wurde einst mit dem bundesweiten Titel „Vize-Professor des Jahres“ gewürdigt. Prof. Lakemann bleibt dem Sozialen treu und plant Forschungsprojekte im Bereich Stadt- und Regionalforschung, insbesondere im Bereich des Wohnens, des bürgerschaftlichen Engagements oder auch der nachhaltigen Stadtentwicklung. Lakemann ist dafür in der Gründungsphase der „Sozialforschung Prof. Lakemann GmbH“ mit Sitz in Jena.

 

 

Neuantritt im Fachgebiet Sozialwissenschaften
Prof. Dr. Sören Kliem übernahm zum 1.9.2019 die Professur für Sozialwissenschaften. Dr. Kliem ist mit 33 Jahren jüngster Professor des Fachbereiches. Er ist Psychologe, stammt ursprünglich aus Hannover und hat dort, am Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen, die Forschungseinheit „Dunkelfeldmonitoring“ geleitet. Er lehrt derzeit am Fachbereich Kriminologie. Weitere Schwerpunkte seiner Arbeit sind u. a. Themen wie frühkindliche Präventionsansätze, Jugendkriminalität, Rechtsextremismus sowie klinische Diagnostik und Evaluation.

 

 

Fachgebiet Rechtswissenschaften wieder verstärkt
Der Fachbereich bekam zu Beginn des Wintersemesters 2019/20 auch für den rechtswissenschaftlichen Bereich Verstärkung. Frau Prof. Dr. Claudia Beetz wurde auf die vakante Professur berufen. In Halle (Saale) war sie nach ihrer Promotion zunächst an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, später als Richterin tätig. Den Fokus ihrer Lehre legt Prof. Beetz auf den Bereich des Zivilrechts mit dem Familien- und Betreuungsrecht sowie dem Arbeitsrecht. In der Forschung liegen ihre Schwerpunkte insbesondere im Betreuungsrecht, dem Recht der Rehabilitation sowie Fragen der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Sie ist in verschiedenen Gremien des Fachbereichs sowie der Hochschule tätig.
 

 

Erste Lehrkraft für besondere Aufgaben
Im Bereich Psychologie unterstützt M.Sc. Karolin Holy seit Januar 2020 den Fachbereich als Lehrkraft für besondere Aufgaben. Damit deckt sie die Lücke, die durch die Tätigkeit von Prof. Mitte als Vizepräsidentin entstanden ist, ab. Sie lehrt insbesondere Forschungsmethoden, Theoretische Grundlagen der Psychologie und Entwicklungspsychologie. Frau Holy war zuvor am Uniklinikum in Jena beschäftigt und befindet sich parallel in einer Ausbildung zur psychologischen Psychotherapeutin.

 

 

Neue Dekanatsassistenz
Maria Schiffels ist seit August 2019 als Assistentin des Dekanats am Fachbereich angestellt. Neben dem täglichen Geschäft am Dekanat, der Mitarbeit bei Ordnungsänderungen, Gestaltung von Prozessen und der Umsetzung von Gremienbeschlüssen ist sie Ansprechpartnerin für die Stundenplanung. Frau Schiffels arbeitet neben ihrer Tätigkeit an der EAH als Coach in Jena.

 

 

Berufungsverfahren
Neben den kürzlich neuberufen Professor*innen erwarten wir weitere Neuzugänge. Derzeit laufen Berufungsverfahren für die Professuren „Gender und Diversity“, „Soziologie“ und „Rechtswissenschaften“.

 

Veröffentlichungen

Wir möchten Sie auf unsere aktuellen Veröffentlichungen am Fachbereich aufmerksam machen. Diese finden Sie in der Regel unter „Lehrendenaktivitäten“, auf den einzelnen Seiten der Lehrenden oder auch mal ausführlicher beschrieben im Newsblog.

 

Wenn Ihnen der Newsletter gefallen hat und Sie auf den nächsten nicht so lange warten möchten, laden wir Sie wie immer herzlich ein, sich über unseren Newsblog und die Veranstaltungsseite über aktuelle Informationen zu informieren. Der Newsletter wird weiterhin auf der Webseite unter „Aktuelles“ zu finden sein.

Herzliche Grüße
Franziska Krieg