11. Thüringer Jugendgerichtstag am 5.11.2014

Am Fachbereich Sozialwesen der Ernst-Abbe-Hochschule findet unter der Leitung von Prof. Heike Ludwig die Tagung des 11. Thüringer Jugendgerichtstages statt. Es wird zur Diskussion rund um die Themen der aktuellen Entwicklung der Jugendgerichtshilfe und der ambulanten Maßnahmen eingeladen.

Die neuen ambulanten Maßnahmen nach Jugendgerichtsgesetz sind hier in Thüringen in den 90iger Jahren vielerorts engagiert aufgebaut worden und haben seitdem straffälligen jungen Menschen notwendige und hilfreiche Unterstützung bei der Lebensbewältigung ohne Straftaten gegeben und erzieherische Impulse gesetzt.
Betrachten wir die Situation heute, so sind mit dem demographisch bedingten Rückgang der Gruppe der Jugendlichen und knappen kommunalen Kassen Angebote eingestellt oder verringert worden. In einigen Regionen Thüringens scheinen inzwischen „weiße Flecken“  hinsichtlich der Hilfen für junge Straffällige entstanden zu sein. Dem Rückgang der absoluten Zahlen straffälliger junger Menschen ist aber zunächst kein Rückgang der Tatverdächtigen pro 100.000 der Altersgruppe gefolgt. Und die Praxis berichtet von komplexer werdenden Fällen mit höherem Handlungsbedarf. Welche Qualität und welche Quantität an ambulanten Maßnahmen ist vor diesem Hintergrund erforderlich, welche Anschlusshilfen benötigen aus dem Jugendstrafvollzug Entlassene, welche Hilfen sind insgesamt notwendig und wie können wir von deren Notwendigkeit überzeugen?Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Jugendgerichtstages.

Für den Hauptvortrag haben wir die Bundesvorsitzende der DVJJ e.V., Prof. Dr. Theresia Höynck, gewinnen können. Am Nachmittag wollen wir in Arbeitsgruppen die konkrete regionale Situation in den Landgerichtsbezirken einschätzen, Bedarfe und Ideen formulieren.

Wir hoffen auf Ihr Interesse und auf Ihre Beteiligung.

Eine Anmeldung zur Tagung ist nicht erforderlich.

Kosten:

Teilnahmegebühr: 10,- EUR pro Person (Studenten 5,- EUR)
Die Gebühr wird am Einlass entrichtet. Sie erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung.

Weitere Informationen und Tagungsablauf auf der Homepage des DVJJ