Prof.in Dr.in Anna Kasten


Informationen zu Abschlussarbeiten


Folgende Themen biete ich als Themen für Abschlussarbeiten an:

  • Theoretische Ansätze der Sozialarbeitswissenschaft wie z. B. feministische Soziale Arbeit oder heteronormativitätskritische Soziale Arbeit oder Makrosozialarbeit
  • Handlungsfelder wie z. B. Antidiskriminierungsarbeit unter besonderer Berücksichtigung der Intersektionalität oder Digitalisierung unter besonderer Berücksichtigung der Gender- und Diversitätsperspektive
  • Handlungskonzepte wie z. B. rassismuskritische Mädchen*arbeit oder kritische Jungen*arbeit
  • Handlungsmethoden wie z. B. diversitätssensible Online-Beratung oder feministische Online-Streetwork
  • Unterstützungsprozesse für Mütter*
  • Hilfestrukturen zur Förderung der Vielfalt familiärer Lebensentwürfe
  • Hilfekulturen in der DDR, in Polen oder in der Transformationszeit
  • Lebenswirklichkeiten von Frauen* in pOST-sozialistischen Gesellschaften
  • Feministische Perspektiven auf Mutter*schaft

Konkrete Fragestellungen, die aktuell bearbeitet werden können:

  • Welche Handlungskompetenzen benötigen Makrosozialarbeiter*innen im Kontext des Handlungsfeldes „Gewalt gegen Frauen*“? (Bachelorarbeit)

  • Welche Familienbilder lassen sich auf Internetseiten der Familienzentren in Thüringen rekonstruieren? (Masterarbeit)

Eine Anfrage zur Erstbetreuung einer Abschlussarbeit können Sie sehr gerne per Mail senden.

Forschungskolloquium: Angewandte Gender- und Diversitätsforschung

Das Forschungskolloquium "Angewandte Gender- und Diversitätsforschung" ist für die Studierenden, die unter meiner Anleitung eine Abschlussarbeit verfassen. Es gibt einen Einblick in die Fertigstellung von Qualifikationsarbeiten und bietet die Möglichkeit, eigene Abschlussarbeiten vorzustellen. Die Teilnahme ist nach persönlicher Anmeldung möglich.

Termine des Forschungskolloquiums im SoSe 2022
6. April 2022, 11.30 Uhr - 13.00 Uhr
16. Mai 2022, 12.00 Uhr - 14.00 Uhr


Betreute Abschlussarbeiten


  • Auf dem Weg zu emanzipierten Mutter*schaften?! - Analyse eines Blogeintrages (B.D.B. 03/22 Master Arbeit)
  • Cybermobbing unter Jugendlichen. Bedeutsamkeit von Prävention und Intervention (E.S. 03/22 Bachelor Arbeit)
  • Werkstätten für Menschen mit Behinderung(en) in der Kritik - zu Recht? (C.L.K. 03/22 Bachelor Arbeit)
  • Antidiskriminierungsarbeit in der Sozialen Arbeit (J.S. 12/21 Bachelor Arbeit)
  • Soziale Arbeit zwischen Selbstanspruch und gesetzlicher Konstitution: Schwanger-schafts(konflikt)beratung (L.W. 11/21 Bachelor Arbeit)
  • Geistige Mütterlichkeit und ihre Auswirkungen auf die aktuelle Soziale Arbeit (L.W. 09/21 Bachelor Arbeit)
  • Die Rolle der Sozialen Arbeit bei der Bekämpfung von geschlechterspezifischer Gewalt (W.W. 09/21 Bachelor Arbeit)
  • Rassistische Strukturen in der Sozialen Arbeit. Wege zu einer rassismuskritischen Reflexion für weiße Sozialarbeiter*innen (J.E. Bachelor Arbeit)
  • Die Thematisierung von Rassismus im europäischen Diskurs der Sozialen Arbeit - Wissenssoziologische Diskursanalyse (C.M. 06/21 Bachelor Arbeit)
  • Mädchenarbeit - Noch zeitgemäß? (J.T. 06/21 Bachelor Arbeit)
  • Der Umgang mit Homosexualität in evangelischen Kirchen. Konsequenzen für homosexuelle Christ*innen und die Soziale Arbeit (F.S. u. F.H. 05/21 Master Arbeit)
  • Herausforderungen Sozialer Arbeit bei menschenverachtenden Einstellungen und (Neo-)Nazismus (P.W. 03/21 Bachelor Arbeit)
  • Männlichkeitskonstruktionen in der Adoleszenz (N.F. 03/21 Bachelor Arbeit)
  • „Check your Privilege“. Kritische Machtreflexion in Hinblick auf postkoloniale Perspektiven auf die und in der Sozialen Arbeit (Y.R. 03/21 Bachelor Arbeit)
  • Sexuelle Bildung in der Migrationsgesellschaft – ein rassismuskritischer Blick (R.L. 08/2020 Bachelor Arbeit)
  • Geschlechterbewusste Offene Kinder- und Jugendarbeit. Möglichkeiten und Herausforderungen geschlechterbewusster Angebote (M.D. 07/2020 Bachelor Arbeit)
  • Lebenssituation von LSBTIQ*-Jugendlichen in Thüringen (S.W. 07/2020 Master Arbeit)
  • Geistige Behinderung und Sexualität – Inwieweit können Menschen mit geistiger Behinderung ihre Sexualität ausleben? (L.S. 06/2020 Bachelor Arbeit)
  • Sexuelle Bildung in der Offenen Jugendarbeit. Jugendsexualität als Gegenstand lebensweltorientierter Sozialer Arbeit (E.C. 04/2020 Bachelor Arbeit)
  • Mögliche Wirkungen Sozialer Medien auf Jugendliche mit einer empirischen Untersuchung am Beispiel Instagram (J.V. 03/2020 Bachelor Arbeit)
  • Unbegleitete minderjährige Geflüchtete zwischen Autonomiestreben und Hilfebedarf – Anforderungen an die Kinder- und Jugendhilfe (J.P. 03/2020 Bachelor Arbeit)
  • Scham als selbstwertbezogene Emotion und sogenannte Weiblichkeit (A.W. 02/2020 Bachelor Arbeit)