Prof. Dr. rer.soc. Reiner Adler

Seminare – Sommersemester 2019

weitere Pläne: [alle Lehrenden] [Bachelor SA / 2. Sem. / 4. Sem. / 6. Sem.] [Master SA / 1. Sem. / 3. Sem.] [Master C&F] [Master SMP]
Stand:12.03.2019

1.120 - Sozialmanagement 2 (a) Mittwoch 09:30 R. 05.01.29

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 6. Semester (BASA)
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 1.120 Sozialmanagement 2
1.120  -   Seminar  -  Sommersemester 2019
Zeit / Ort:Mi, 9:30-11:00 Uhr (wöchentlich), Ort: 05.01.29
Veranstaltungsbeginn:  Mi., 03.04.2019, 09:30 - 11:00, Ort: 05.01.29

Teilnehmer: 6. Semester

Prof. Dr. rer.soc. Reiner Adler

 

1.120 - Sozialmanagement 2 (d) Donnerstag 15:15 R. 05.03.08

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 6. Semester (BASA)
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 1.120 Sozialmanagement 2
1.120  -   Seminar  -  Sommersemester 2019
Zeit / Ort:Do, 15:15-16:45 Uhr (wöchentlich), Ort: 05.03.08
Veranstaltungsbeginn:  Do., 04.04.2019, 15:15 - 16:45, Ort: 05.03.08

Teilnehmer: 6. Semester

Prof. Dr. rer.soc. Reiner Adler

 

1.120 - Sozialmanagement 2 (c) Donnerstag 13:30 R. 05.03.08

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 6. Semester (BASA)
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 1.120 Sozialmanagement 2
1.120  -   Seminar  -  Sommersemester 2019
Zeit / Ort:Do, 13:30-15:00 Uhr (wöchentlich), Ort: 05.03.08
Veranstaltungsbeginn:  Do., 04.04.2019, 13:30 - 15:00, Ort: 05.03.08

Teilnehmer: 6. Semester

Prof. Dr. rer.soc. Reiner Adler

 

1.120 - Sozialmanagement 2 (b) Mittwoch 11:15 - 12:45 R. 05.01.29

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 6. Semester (BASA)
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 1.120 Sozialmanagement 2
1.120  -   Seminar  -  Sommersemester 2019
Zeit / Ort:Mi, 11:15-12:45 Uhr (wöchentlich), Ort: 05.01.29
Veranstaltungsbeginn:  Mi., 03.04.2019, 11:15 - 12:45, Ort: 05.01.29

Teilnehmer: 6. Semester

Prof. Dr. rer.soc. Reiner Adler

 

1.126 - Gesetzliche Betreuung Volljähriger Freitag: 07:45-11:00 R. 05.03.08

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 1.126 Vertiefung Arbeitsfeld
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 6. Semester (BASA)
1.126  -   Seminar  -  Sommersemester 2019
Zeit / Ort:Fr, 7:45-11:00 Uhr (wöchentlich), Ort: 05.03.08
Veranstaltungsbeginn:  Fr., 05.04.2019, 07:45 - 11:00, Ort: 05.03.08

Teilnehmer: 6. Semester

1,3 Millionen Erwachsene in Deutschland haben eine*n Betreuer*in nach § 1896 BGB.
Die rechtliche Betreuung wird über die Familie, ehrenamtlich oder beruflich in Selbständigkeit und als Angestellte*r im Betreuungsverein bzw. in der Betreuungsbehörde geleistet. Im Verein zählen Beratungen und in der Behörde die Zuarbeit (Ermittlungen, Beratungen, Gutachten) für das Betreuungsgericht zu den weiteren Aufgaben.

Das Berufsfeld ist hochinteressant für die Sozialarbeit. Vermutlich ist es sogar eines des größten selbständigen Arbeitsgebiete der Sozialarbeit...
Als Sozialarbeiter*in werden Sie davon abgesehen vielleicht mit Betreuern kooperieren müssen.
In wie weit Betreuung Sozialarbeit ist, oder nicht, wird eines der Seminarthemen sein. Deshalb werden wir auch soziologische Aspekte des Betreuungswesens diskutieren.
Außerdem geht es um die rechtlichen Bedingungen und Berufszugangsvoraussetzungen sowie die Probleme im Betreuungswesen.

Das Modul befähigt dazu, Voraussetzungen, Verlauf und Konsequenzen der gesetzlichen Betreuung zu erkennen und mögliche Alternativen zu konstruieren und zu bewerten. Sie können anschließend das Arbeitsfeld der gesetzlichen Betreuung perspektivisch für die angestellte und selbstständige Tätigkeit in den verschiedenen Feldern (Selbständigkeit, Betr.Verein) und Funktionen (Behörde, Gericht) bewerten.

Sie lernen die strukturellen und ökonomischen Bedingungen im Betreuungswesen kennen und können die praktischen Aktivitäten der gesetzlichen Betreuer und deren Qualitätsfähigkeit beurteilen.

Sie werden zur konstruktiven Kooperation mit Betreuern als mögliche Kunden oder Lieferanten befähigt.

Sie sollen aber auch das Betreuungswesen bzgl. einer möglichen beruflichen Selbständigkeit einschätzen können. Vor dem Hintergrund der aktuell im parlamentarischen Prozess befindlichen Vergütungsanhebung für Berufsbetreuer wird das Berufsfeld für Selbständige voraussichtlich deutlich attraktiver...

Die Prüfungsleistung besteht aus einem Referat.
Hier geht es zur VT-Modulbeschreibung.

Prof. Dr. rer.soc. Reiner Adler

 

2.104 - Management Donnerstag 09:30-12:45 R. 05.01.33

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Masterstudiengang Soziale Arbeit / konsekutiv > 1. Semester (MASA)
  • FB Sozialwesen > Masterstudiengang Soziale Arbeit / konsekutiv > 2.104 - Management
2.104  -   Seminar  -  Sommersemester 2019
Zeit / Ort:Do, 9:30-12:45 Uhr (wöchentlich), Ort: 05.01.33
Veranstaltungsbeginn:  Do., 04.04.2019, 09:30 - 12:45, Ort: 05.01.33

Teilnehmer: 1. Semester MA

Die Lehrveranstaltung knüpft an die Inhalte der BA-Module an.

An die Theorien des Dritten Sektors im Bachelorstudium schließen Vertiefungen der Zivilgesellschaftstheorien (Kommunitarismus, kritische Zivilgesellschaftstheorie, Bürgergesellschaftstheorie) an.

Die in den Bachelormodulen grundgelegte Organisationslehre (Aufbau-/ Ablauforganisation) wird durch Organisationstheorien (insb. Bürokratietheorie, Motivationstheorien, Systemtheorie, Agenturtheorie) vertieft.

Zum Projektmanagement wird das aus den Bachelormodulen bekannte Phasenmodell um theoretische und empirische Hintergründe erweitert und mittels EDV-Unterstützung auf komplexe Projekte ausgedehnt. Insbesondere wird die Verknüpfung zum Qualitätsmanagement nach ISO 9001 (Kapitel zu Änderungen und Entwicklungen) hergestellt.

Die QM-Kenntnisse zur ISO 9000 aus den Bachelormodulen werden durch die Bearbeitung des Qualitätsmanagementsystems ISO 9001 in Richtung Auditier- und Zertifizierungsfähigkeit erweitert.

Der im Bachelorstudium bearbeitete Marketing-Mix wird in den Kontext des Marketingmanagements gestellt und vertieft. Die Studierenden lernen die Formulierung von Marketingzielen, die Analyse relevanter Informationen sowie strategische Marketingentscheidungen kennen. Insbesondere wird das operative Marketing um strategische Marketinganalysen mit Bezug zur strategischen Unternehmensführung erweitert.

Die Kenntnisse zum externen und internen Rechnungswesen aus dem Bachelorstudium werden vertieft durch fortgeschrittene Kalkulationsmethoden (z.B. Äquivalenzziffern-Kalkulation, Deckungsbeitragskalkulation, BAB-Gemeinkostenzuschlagskalkulation, Make-or-Buy-Entscheidungen) kennen.

Aspekte des Personalmanagements und der Personalentwicklung sowie der Organisationsentwicklung werden nicht unmittelbar von diesem Modul erfasst und im Modul SW.2.105 bearbeitet. In der Lerneinheit Qualitätsmanagement nach ISO 9001 werden Themen der Personalwirtschaft bearbeitet.
Die Studierenden sollen wissenschaftlich fundierte Grundlagen des Managements im Nonprofit-Sektor kennen und zur Übernahme von Leitungsverantwortung unter sozialwirtschaftlichen und sozialadministrativen Spezifika befähigt werden. Sie können komplexe Managementprobleme identifizieren und mit einem über das Bachelorniveau hinausgehenden Kenntnisstand bearbeiten.

Prof. Dr. rer.soc. Reiner Adler