Prof. Dr. phil. Nicole Harth

Seminare – Wintersemester 2017/2018

weitere Pläne: [alle Lehrenden] [Bachelor / 1. Sem. / 3. Sem. / 5. Sem. / 7. Sem.] [Master / 2. Sem.] [Master C&F] [Master SMP]
Stand:01.09.2017

1.105 - Theoretische Grundlagen der Psychologie und deren Anwendung (1)

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 1.105 Psychologie 1
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 1. Semester (BASA) > SG I/1
1.105  -   Seminar  -  Wintersemester 2017/2018
Zeit / Ort:Mo, 11:15-12:45Uhr (wöchentlich), Ort: 05.03.207
Veranstaltungsbeginn:  Mo., 23.10.2017, 11:15 - 12:45, Ort: 05.03.207

Teilnehmer: SG I/1

Inhalt: Die Studierenden sollen ein grundlegendes Verständnis von Psychologie als Bezugsdisziplin der Sozialen Arbeit erwerben. In der Auseinandersetzung mit den theoretischen Grundrichtungen der Psychologie entwickeln die Studierenden die Fähigkeit, individuelles Verhalten und Erleben von Personen in deren Wechselwirkung mit der sozialen Umwelt zu verstehen und zu erklären. Die Inhalte sollen dazu beitragen, in der sozialarbeiterischen Praxis die Handlungsfähigkeit ihrer Klient*innen zu erhöhen, interpersonelle Prozesse zu verstehen und ggf. steuern zu können. Das psychologische Wissen und die dazugehörigen Methoden finden auf unterschiedlichste Weise Anwendung in der Sozialen Arbeit.
Note: Das Modul schließt mit einer Klausur am Ende des zweiten Semesters. Grundlage für diesen Teilbereich sind die Inhalte dieses Seminars, die Folien, sowie die entsprechenden Kapitel und Textstellen der Seminarliteratur.
Literatur:
Auszüge aus Grjasnow, S., Krczizek, R., & Ludwig, H. (2004). Psychologische Grundlagen der Pflege. Studienbrief Fernstudiengang Pflege. FH Jena. (sehr guter Überblick mit vielen Anwendungsbeispielen).
Gerring, R.J., & Zimbardo, P.G. (2011). Psychologie. Pearson Studium. (DAS Lehrbuch zur Veranstaltung – oder wahlweise Myers – beide haben ihre Vor/Nachteile)
Langfeld, H.-P., & Nothdurft, W. (2007). Psychologie. Grundlagen und Perspektiven für die Soziale Arbeit. Reinhardt: UTB. (Fasst wichtige Themen gut zusammen und enthält viele Anwendungsbeispiele).
Myers, D.G. (2008). Psychologie. Springer. (DAS Lehrbuch zur Veranstaltung – oder wahlweise Gerring & Zimbardo – beide haben ihre Vor/Nachteile)

Prof. Dr. phil. Nicole Harth

 

1.105 - Theoretische Grundlagen der Psychologie und deren Anwendung (2)

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 1.105 Psychologie 1
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 1. Semester (BASA) > SG I/2
1.105  -   Seminar  -  Wintersemester 2017/2018
Zeit / Ort:Mo, 13:30-15:00Uhr (wöchentlich), Ort: 05.03.09
Veranstaltungsbeginn:  Mo., 23.10.2017, 13:30 - 15:00, Ort: 05.03.09

Teilnehmer: SG I/2

Inhalt: Die Studierenden sollen ein grundlegendes Verständnis von Psychologie als Bezugsdisziplin der Sozialen Arbeit erwerben. In der Auseinandersetzung mit den theoretischen Grundrichtungen der Psychologie entwickeln die Studierenden die Fähigkeit, individuelles Verhalten und Erleben von Personen in deren Wechselwirkung mit der sozialen Umwelt zu verstehen und zu erklären. Die Inhalte sollen dazu beitragen, in der sozialarbeiterischen Praxis die Handlungsfähigkeit ihrer Klient*innen zu erhöhen, interpersonelle Prozesse zu verstehen und ggf. steuern zu können. Das psychologische Wissen und die dazugehörigen Methoden finden auf unterschiedlichste Weise Anwendung in der Sozialen Arbeit.
Note: Das Modul schließt mit einer Klausur am Ende des zweiten Semesters. Grundlage für diesen Teilbereich sind die Inhalte dieses Seminars, die Folien, sowie die entsprechenden Kapitel und Textstellen der Seminarliteratur.
Literatur:
Auszüge aus Grjasnow, S., Krczizek, R., & Ludwig, H. (2004). Psychologische Grundlagen der Pflege. Studienbrief Fernstudiengang Pflege. FH Jena. (sehr guter Überblick mit vielen Anwendungsbeispielen).
Gerring, R.J., & Zimbardo, P.G. (2011). Psychologie. Pearson Studium. (DAS Lehrbuch zur Veranstaltung – oder wahlweise Myers – beide haben ihre Vor/Nachteile)
Langfeld, H.-P., & Nothdurft, W. (2007). Psychologie. Grundlagen und Perspektiven für die Soziale Arbeit. Reinhardt: UTB. (Fasst wichtige Themen gut zusammen und enthält viele Anwendungsbeispiele).
Myers, D.G. (2008). Psychologie. Springer. (DAS Lehrbuch zur Veranstaltung – oder wahlweise Gerring & Zimbardo – beide haben ihre Vor/Nachteile)

Prof. Dr. phil. Nicole Harth

 

1.113 - Forschungsmethoden (3)

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 1.113 Forschungsmethoden
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 3. Semester (BASA) > SG III/3
1.113  -   Seminar  -  Wintersemester 2017/2018
Zeit / Ort:Mi, 9:30-11:00Uhr (wöchentlich), Ort: 03.00.32 - Pool
Veranstaltungsbeginn:  Mi., 25.10.2017, 09:30 - 11:00, Ort: 03.00.32 - Pool

Teilnehmer: SG III/3

Inhalt: Ziel dieses Moduls ist die Vermittlung der Minimalstandards in den sozialwissenschaftlichen empirischen Methoden. Die Veranstaltung soll Sie in die Lage versetzen, quantitativ und qualitativ gewonnene Daten zu verstehen, zu interpretieren und einfache Studien selbst durchführen und auswerten zu können. Das Modul erstreckt sich über zwei Semester.
Leistung: Prüfungsleistung - Hausarbeit bzw. Forschungsbericht
Kriterien: Regelmäßige aktive Teilnahme, eigenes kleines empirisches Projekt, über 2 Semester

Prof. Dr. phil. Nicole Harth

 

1.113 - Forschungsmethoden (4)

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 3. Semester (BASA) > SG III/4
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 1.113 Forschungsmethoden
1.113  -   Seminar  -  Wintersemester 2017/2018
Zeit / Ort:Mi, 7:45-9:15Uhr (wöchentlich), Ort: 03.00.32 - Pool
Veranstaltungsbeginn:  Mi., 25.10.2017, 07:45 - 09:15, Ort: 03.00.32 - Pool

Teilnehmer: SG III/4

Inhalt: Ziel dieses Moduls ist die Vermittlung der Minimalstandards in den sozialwissenschaftlichen empirischen Methoden. Die Veranstaltung soll Sie in die Lage versetzen, quantitativ und qualitativ gewonnene Daten zu verstehen, zu interpretieren und einfache Studien selbst durchführen und auswerten zu können. Das Modul erstreckt sich über zwei Semester.
Leistung: Prüfungsleistung - Hausarbeit bzw. Forschungsbericht
Kriterien: Regelmäßige aktive Teilnahme, eigenes kleines empirisches Projekt, über 2 Semester

Prof. Dr. phil. Nicole Harth

 

1.118 - Emotionen in Theorie und Praxis

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 1.118 Psychologie 2
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 5. Semester (BASA)
1.118  -   Seminar  -  Wintersemester 2017/2018
Zeit / Ort:Di, 11:15-12:45Uhr (wöchentlich), Ort: 05.03.09
Veranstaltungsbeginn:  Di., 24.10.2017, 11:15 - 12:45, Ort: 05.03.09

Teilnehmer: 5. Semester BASA

Das Seminar gibt einen Überblick über psychologische Theorien und Befunde zur Entstehung, der Regulation und den Konsequenzen sozialer Emotionen. Vorgestellt und diskutiert werden insbesondere theoretische Ansätze der Emotions-Psychologie und deren empirische Überprüfung. In einem zweiten Schritt wird der Bezug zur Praxis hergestellt. Wir lernen Übungen zur Emotionsregulation kennen, probieren diese im Rahmen des Seminars aus und diskutieren deren Anwendung und Wirksamkeit im Rahmen der Sozialen Arbeit. Die konkreten inhaltlichen Themenschwerpunkte werden in der ersten Sitzung vorgestellt.

Note: Das Modul schließt mit einer Klausur, die beide Vertiefungsgebiete der Psychologie umfasst (je 50%), 90 Min.

Prof. Dr. phil. Nicole Harth

 

1.118 - Konflikte innerhalb und zwischen Gruppen

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 1.118 Psychologie 2
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > Blockwoche
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 5. Semester (BASA)
1.118  -   Seminar  -  Wintersemester 2017/2018
Zeit / Ort:Do, 15:15-16:45Uhr (wöchentlich), Ort: 05.03.09,
Di, 10.10.2017, 08:00-18:00 Uhr - Ort: Exkursion
Veranstaltungsbeginn:  Di., 10.10.2017, 08:00 - 18:00, Ort: (Exkursion)

Teilnehmer: 5. Semester BASA

Inhalt:
Das Seminar gibt einen Überblick über (Sozial-)Psychologische Theorien und aktuelle Befunde zu menschlichem Verhalten innerhalb und zwischen sozialen Gruppen. Vorgestellt und diskutiert werden insbesondere theoretische Ansätze der Intergruppen-Psychologie und deren empirische Überprüfung. In einem zweiten Schritt wird der Bezug zur Praxis hergestellt. Wir besprechen Trainingsprogramme und Ansätze zur Konfliktbewältigung oder zur Reduktion von Vorurteilen. Wir diskutieren die Anwendung und Wirksamkeit solcher Programme im Rahmen der Sozialen Arbeit. Die konkreten inhaltlichen Themenschwerpunkte werden in der ersten Sitzung vorgestellt.

Achtung: Aufgrund der Teilnahme an der Blockwoche (Exkursion) findet das Seminar unregelmäßig und nicht wöchentlich statt. Siehe hierzu den Überblick in der ersten regulären Sitzung.

5. FS
Prof. Harth – Modul 1.118 Psychologie 2: Exkursion zur Gedenkstätte Buchenwald im
Rahmen des Seminars Konflikte innerhalb und zwischen Gruppen
Dienstag, 10.10.17 (1 Tag, Weiterführung im Semester)

Prof. Dr. phil. Nicole Harth

 

1.125 - Soziales und emotionales Kompetenztraining in Kitas

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 1.125 Wahlpflicht Modul
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 5. Semester (BASA)
1.125  -   Seminar  -  Wintersemester 2017/2018
Zeit / Ort:Mi, 15:15-16:45Uhr (wöchentlich),
Mi, 01.11.2017, 15:15-16:45 Uhr - Ort: 05.01.30
Veranstaltungsbeginn:  Mi., 25.10.2017, 15:15 - 16:45

Teilnehmer: 5. Semester BASA

Liebe Studierende,
damit Sie sich besser entscheiden können, ob dieses Seminar etwas für Sie ist, hier einige grundlegende Informationen. Im Rahmen der Lehrveranstaltung führen Sie ein emotionales Kompetenztraining in Kitas durch. Es wird regelmäßige gemeinsame Sitzungen geben, hinzu kommt aber die eigenständige Vorbereitung der Trainingssitzungen sowie die Durchführung in den Kitas (ca. 11-12 Trainingssitzungen). Sie sollten also sowohl etwas Zeit mitbringen als auch Lust an der Arbeit mit Kindern haben. Sie bekommen dafür die Möglichkeit, sich selbst als Trainer*in auszuprobieren und einen Einblick in Trainings-/Präventionsprogramme zu erhalten.
Um einen reibungslosen Ablauf (auch für die Kitas) zu ermöglichen, möchten wir Sie an dieser Stelle darauf hinweisen, dass eine Teilnahme am Seminar nur möglich ist, wenn Sie zur
ersten Sitzung erscheinen (Ausnahme: Krankheitsfall mit Attest). Inhalt der ersten Sitzung sind noch einmal grundlegende Informationen zum Ablauf sowie erste thematische Impulse. Viele Grüße,
NH & KM

Prof. Dr. phil. Nicole Harth , Prof. Dr. Kristin Mitte

 

1.125 - Vertrauen, Scham und Schuld? – Emotionen in der Sozialen Arbeit

Bereich:
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 1.125 Wahlpflicht Modul
  • FB Sozialwesen > Bachelor of Arts Soziale Arbeit > 5. Semester (BASA)
1.125  -   Seminar  -  Wintersemester 2017/2018
Zeit / Ort:Do, 13:30-15:00Uhr (wöchentlich), Ort: 05.01.29
Veranstaltungsbeginn:  Do., 26.10.2017, 13:30 - 15:00, Ort: 05.01.29

Teilnehmer: 5. Semester BASA

Diese Lehrveranstaltung stellt das Thema Emotionen in den Mittelpunkt, insbesondere konkrete emotionale Reaktionen, wie Scham, Schuld, Vertrauen und Ärger. Wir diskutieren aus Sicht verschiedener Disziplinen, der Psychologie, der Soziologie, der Sozialen Arbeit ... die Bedeutung der Emotionen fürs praktische Handeln. Ziel ist es, eine integrative Sichtweise auf Emotionen zu vermitteln. Das Seminar bietet einen Mix aus theoretischem Input, Lern- und Lesezeiten, sowie Interaktionen, Selbstreflexion und Gruppendiskussionen zum Thema.

Prof. Dr. phil. Nicole Harth , Prof. Dr. Diana Düring