Prof. Dr.iur. Thomas Trenczek M.A.

Bücher

  • Strafrecht und Soziale Arbeit
  • Lehrbuch
  • von Prof. Dr. Heinz Cornel, Prof. Dr. Thomas Trenczek, M.A.
    2019, 262 S., Broschiert,
    ISBN 978-3-8487-5574-5
  • Rezensionen
    • Prof. Arthur Hartmann: „Schon beim ersten Durchblättern fallen die Übersichtlichkeit, die Schaubilder und Tabellen sowie die Hinweise auf Statistiken und Rechtstatsachen auf. Den Autoren ist ein Werk gelungen, das die wesentlichen Aspekte des Straf- und Strafprozessrechts verbunden mit einer kritischen Auseinandersetzung für Sozialarbeiter*innen auf den Punkt bringt.“
    • Prof. Dr. Renate Oxenknecht-Witzsch: »Das Lehrbuch “Strafrecht und Soziale Arbeit füllt […] eine Lücke. Der Aufbau und die Gliederung des Buches sind sehr gut gelungen. Es erfüllt alle Voraussetzungen, die an ein Lehrbuch zu stellen sind. Es gibt einen systematischen Überblick, stellt historische Bezüge her, ist wissenschaftlich fundiert, zeigt Widersprüche auf und liefert auch das juristische Handwerkszeug verständlich und didaktisch gut aufbereitet. Das Buch ist nicht nur für Studierende der Sozialen Arbeit sehr empfehlenswert, sondern auch für alle in der Sozialen Arbeit Tätigen in Arbeitsfeldern des Strafrechts.« (socialnet.de Juni 2020)
    • weitere Rezensionen
  • bestellen
  • Frankfurter Kommentar zum SGB VIII
    Kinder- und Jugendhilfe
  • Herausgegeben von Prof. Dr. Johannes Münder, Dr. Thomas Meysen, Prof. Dr. Thomas Trenczek;
  • 8. Auflage Nomos Baden-Baden 2019
  • ISBN 978-3-8487-2232-7
  • Rezensionen
  • Stimmen aus der Fachpresse
    • »für Gerichte und Fachwelt meinungsprägend« idw-online.de April 2019
    • »Der ›Frankfurter‹ besticht nach vielen Vorauflagen und damit immer wieder vorgenommenen Überarbeitungen durch wirklich ›konsolidierte‹ Erkenntnisse, grundsätzliche Sichtweisen ›aus einem Guss‹, ausgereifte Formulierungen sowie durchgängig präzise Informationen auch im Detail. Er ist deshalb, nicht zuletzt auch wegen seines günstigen Preises, sowohl Praktikern als auch Studierenden sowie allen wissenschaftlich Interessierten uneingeschränkt zu empfehlen.« Prof. Dr. Dr. Reinhard Wabnitz, fachbuchjournal 3/2019, 29
    • »Der Frankfurter Kommentar ist auch in seiner 8. Auflage für alle mit dem Kinder- und Jugendhilferecht in den Landkreisen befassten Mitarbeitern uneingeschränkt zu empfehlen. Dem Werk ist angesichts seiner engen Bindung nicht nur an die Rechtsprechung sondern auch an die kommunale Praxis eine Weiterverbreitung zu wünschen.«
      Jörg Freese, Der Landkreis 3/2020, 121
    • »All dies ist in der neuen Auflage in beeindruckender Klarheit berücksichtigt und sowohl rechtlich als auch fachwissenschaftlich auf höchstem Niveau bearbeitet. Dass die aktuelle Auflage wieder allen Erwartungen entspricht und die Position des führenden Kommentars im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe festigt.« (Prof. Dr. Roland Merten, Unsere Jugend 9/2019, 395)
    • »Um gerade in diesen besonders gravierenden Kindeswohlgefährdungsfällen die fachlichen Kompetenzen vor allem im Jugendamt zu sichern, ist nach wie vor gerade dieser Kommentar in seiner abwägenden Argumentation und da, wo nötig, auch durch eindeutige Begründungen und Vorgaben, besonders gut geeignet, fachliche Standards übermittelt zu bekommen und einzuhalten.« Dr. Rainer Balloff, RPsych 2019, 133
    • »Der ›Frankfurter Kommentar‹ begleitet die Kinder- und Jugendhilfe seit nunmehr 40 Jahren sehr eng und ist für die Arbeit nach wie vor unverzichtbar. Der Kommentar ist und bleibt: Kritisch-wegweisend, zielgerichtet, in der Sache hoch engagiert und immer an einer notwendigen weiteren Optimierung der Kinder- und Jugendhilfe interessiert und auch mitwirkend – und das unter Qualitätsaspekten und nicht unter Einsparmotivationen. Bei aller hohen rechtlichen Qualität hat er sich immer auch seine fachliche Nähe zur sozialpädagogischen Praxis erhalten, dafür gebührt seinen Autor*innen besonderer Dank. Er stellt gedanklich nach wie vor den in § 1 SGB VIII intendierten Handlungsauftrag in den Mittelpunkt seine Überzeugungen und Ausführungen. Das macht ihn so unverwechselbar und wertvoll. Der Kommentar ist und bleibt insoweit unverzichtbar. Es lohnt sich immer – der regelmäßige Blick in den Frankfurter Kommentar – auch in seiner 8ten Auflage!« Werner Schipmann, Blickpunkt Jugendhilfe 2019, 28
    • weitere Rezensionen
    • Prof. Dr. Renate Oxenknecht-Witzsch (zur 7. Aufl. 2013; Socialnet Rezension vom 12.06.2013)
    • zur 6. Aufl.: Dr. iur. Marcus Kreutz auf Socialnet
    • Graham Lewis (AKI-IGfH 2009)
  • bestellen
Grundzüge des Rechts
Jugendkriminalität, Jugendhilfe und Strafjustiz
Kriminologie und Soziale Arbeit
Mitwirkung der Jugendhilfe im Strafverfahren
Strafe, Erziehung oder Hilfe?
  • Strafe, Erziehung oder Hilfe?
    neue ambulante Maßnahmen und Hilfen zur Erziehung – Sozialpädagogische Hilfeangebote für straffällige junge Menschen im Spannungsfeld von Jugendhilferecht und Strafrecht
  • Thomas Trenczek
  • DVJJ-Schriftenreihe; Forum Verlag, Godesberg 1996
  • ISBN 3-930982-06-4
  • vergriffen – nicht mehr lieferbar
Restitution - Wiedergutmachung, Schadensersatz oder Strafe?
  • Restitution – Wiedergutmachung, Schadensersatz oder Strafe?
    Restitutive Leistungsverpflichtungen im Strafrecht der U.S.A. und der Bundesrepublik Deutschland
  • Thomas Trenczek
  • Nomos Baden-Baden 1996
  • ISBN 978-3-7890-4268-3
  • bestellen